Deutschrap: Die Schande der Musik

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Deutschrap ist ein immer größerwerdendes Problem in der Musikszene. Neueste Studien haben ergeben, dass beim Deutschraphörer das Taktgefühl und die deutsche Grammatik sowie die Aussprache deutscher Wörter negativ beeinflusst werden. Dies gilt vor allem für Jugendliche. Drogen, Alkohol, Prostitution und Waffengebrauch werden in der Deutschrapszene und dazugehörigen Liedern verherrlicht. Die Folgen vom Hören von Deutschrap sind Gewaltausbrüche und Depression. Außerdem wird der Wortschatz von Deutschraphörern, welche sich noch im Kindesalter befinden, stark negativ beeinflusst.

Unser Bestreben ist es, das Deutschrap nur noch als Kunst und nicht mehr als Musik anerkannt wird und eine Altersbeschränkung von 16 Jahren vorliegt oder zumindest eine sichtbare Kennzeichnung der für Kinder ungeeigneten Lieder.

Dieses Bestreben gilt jedoch nur für Deutschrap, welcher heute aktuell ist, sprich Songs von Capital Bra, Gzuz, Xatar, KC Rebell, Farid Bang, Bushido, Loredana, Kollegah,... . Diese Sänger und noch viele Weitere verwenden sehr vulgäre und oft für Kinder nicht angebrachte Ausdrücke, welche diesen schaden können. Ausgenommen sind beispielsweise Sido, Cro und weitere Künstler, welche noch die Art des ursprünglichen Deutschraps pflegen und auf Extreme oder vulgäre Ausdrücke in ihren Songs verzichten.

 

Helfen Sie uns, die Sicherheit und Entwicklung von Kindern sicherer zu machen und zu verbessern und unterschreiben Sie jetzt diese Petition. Danke!