EU to build NOW a mobile app and track & test task-forces to combat Corona

EU to build NOW a mobile app and track & test task-forces to combat Corona

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.

Dietrich Krebs
Dietrich Krebs hat diese Petition unterschrieben.

Europe is trembling under the impact and consequences of COVID-19.

Hundreds of billions are planned to be spent on strengthening health care and reducing consequential damages. Let us NOW pay 0,1% to combat Corona by a mobile app to warn the potential infected to be tested by mobile track & test task-forces all over Europe.

Since 17 March, it has been scientifically proven by the University of Oxford, why South Korea's approach is so successful. As of today, April 5th, no decision has been made in Germany or Europe to use as well a tracking app to warn potentially infected persons early on and to ask them to test for corona.

The detection of the corona virus by RT-PCR is much more reliable in the first week of the infection and prevents further infections through the following quarantine and a severe course of the disease through early medical control.

Since March 12th, the number of infected people in South Korea has been decreasing while factories, economy and public life are running. There are not 200 deaths until 5 April. This validates a success in the fight against COVID-19 to #flattenthecurve, which Europe and the world urgently needs.

Democratic Europe as a whole is threatened. Let's work together to a create pan-European usable mobile app and pan-European mobile track & test units to fight the corona virus in the centres of new outbreaks. Where the potentially infected can be tested quickly, warned by a mobile app.

Only a centralized European software solution can be deployed quickly enough and in compliance with European standards for data protection. Such a solution can be an option for all countries in the world, to massively reduce the suffering from COVID-19.

Die EU sollte JETZT eine mobile app aufbauen und track & test task-forces zum Kampf gegen Corona

Europa erzittert unter dem Ansturm und den Folgen von COVID-19.

Es sind Hunderte von Milliarden geplant, um die Gesundheitsversorgung zu stärken und die Folgeschäden zu verringern. Lassen Sie uns JETZT 0,1 % für die Bekämpfung von Corona durch eine mobile App ausgeben, um die potentiell Infizierten zu warnen, die von mobilen Track & Test Task-Forces in ganz Europa getestet werden sollen.

Seit dem 17. März ist wissenschaftlich nachgewiesen durch die Universität von Oxford, warum das Vorgehen von Südkorea so erfolgreich ist. Bis heute 5. April,  ist keine Entscheidung in Deutschland oder Europa gefallen, ebenso durch eine Tracking-App die potentiell Infizierten frühzeitig zu warnen und zum Test auf Corona aufzufordern.

Der Nachweis des Corona-Virus durch RT-PCR ist erheblich zuverlässiger in der ersten Woche des Infekts und verhindert durch die folgende Quarantäne weitere Ansteckungen und durch frühe medizinische Kontrolle einen schweren Krankheitsverlauf.

Seit dem 12. März nimmt in Südkorea die Zahl der Erkrankten ab während Fabriken, Wirtschaft, öffentliches Leben laufen. Dort sind insgesamt keine 200 Toten bis zum 5. April zu beklagen. Das validiert einen Erfolg im Kampf gegen COVID-19, im  #flattenthecurve, wie ihn Europa und die Welt dringend braucht.

Das demokratische Europa ist als ganzes bedroht. Lasst uns gemeinsam eine europaweit funktionierende Handy-App und europaweit operierende mobile track & test Einheiten schaffen, die in die Zentren neuer Ausbrüche den Corona-Virus bekämpfen. Bei den sich die potentiell Infizierten, gewarnt durch eine Handy-App, schnell testen lassen können.

Nur eine zentrale europäische Softwarelösung kann schnell genug bereitgestellt werden und unter Wahrung der europäischen Normen für Datenschutz. Eine solche Lösung kann für alle Länder der Welt eine Option sein, das Leid unter COVID-19 massiv reduzieren.

Ressources:

Korea Centers for Disease Control and Prevention: KCDC Press Release

University of Oxford: coronavirus-fraser-group.org 

Linkliste: datenrecherche.de/#Verbraucherberatung