DIE EU MUSS DIE WILLKÜRLICHE AUSRAUBUNG DER EINREISENDEN NACH BULGARIEN STOPPEN!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit Jahren werden die Kraftfahrzeuge bei der Einreise aus der Türkei nach Bulgarien mit einer unbekannten, übel riechenden Flüssigkeit besprüht und dafür sofort 3 Euro am Schalter abkassiert. Die Einreisenden, die diese unnütze, willkürliche und diskriminierende Behandlung ablehnen werden von der Weiterreise behindert.

Es muss Ihnen bekannt sein, dass auch in Bulgarien seit mehreren Jahren Maul und Klauenseuche existiert. Mit dieser Methode der Besprühung der Kraftfahrzeuge ist es unmöglich diese Seuche zu verhindern. Es ist eine reine Schikane und Ausraubung der Einreisenden bei der Einreise in die Europäische Union.

Es muss den Behörden der Europäischen Union gelingen diese unsinnige und diskriminierende Behandlung der bulgarischen Behörden zu stoppen und nicht mehr die Beschädigung und das Ansehen der EU zu erlauben.

Mit freundlichen Grüßen