Petition geschlossen.

Verordnung eines gemeinsamen EU-Mindeststandards für Krankenhäuser

Diese Petition hat 49 Unterschriften erreicht



Wenn man in Europa ins Krankenhaus muss, kann man Glück oder Pech haben. Zwar gibt es EU-Vorschriften für Landeplätze für Rettungshubschrauber, es fehlen aber gemeinsame Mindeststandards, die allen Patienten dienen.
Die Forderungen im Einzelnen:
-Festlegung von Mindeststandards gegen multiresistente Keime
-Festlegung einer maximalen Wartezeit in der Notaufnahme 
-max. 3 Betten pro Zimmer
-Anspruch auf Trennwand/Vorhang (ohne Aufpreis) zwischen den Betten, zur Wahrung einer minimalen, menschenwürdigen Intimsphäre
-Jede Klinik muss über eine eigene, der Öffentlichkeit zugänglichen Apotheke mit 24/7-Bereitschaft verfügen

Begründung:
Jeder kann das Pech haben, irgendwann ins Krankenhaus zu müssen. Bislang gibt es kaum gemeinsame Vorschriften über Mindeststandards. Es ist also mehr oder weniger Glückssache, in welche Klinik man kommt.
Vor allem multiresistente Keime sind ein großes Problem, und eine Bedrohung für jeden Patienten, hier fehlt ein zentrales Lösungs-Management. Es müsste z.B. verboten werden, Patienten mit z.B. Knochenbruch zusammen mit Patienten mit Norovirus auf ein und dasselbe Zimmer zu legen. Das EurSafety-Health-Net und MRSA-Net-Siegel, das bereits für einige Kliniken verwendet wird, müsste Pflicht für alle Kliniken sein.

Die mangelhafte Privatsphäre und Ruhe in Krankenhauszimmern steht einem raschen Heilungsprozess diametral gegenüber. Durch übervolle Belegung und fehlenden Blickschutz entsteht bei vielen Patienten eine Stresssituation, die eine Gesundung erschwert. Auch die ärztliche Schweigepflicht wird in gängigen Krankenhauszimmern ausgehebelt, jeder Besucher und Mitpatient erfährt alles über den anderen. Dies ist für die Patienten oft sehr erniedrigend. Die Zuzahlung für Ein- oder Zweibettzimmer ist für die meisten Kassenpatienten unerschwinglich.

Mein Versuch einer diesbezüglichen Petition beim deutschen Bundestag wurde mit dem Argument der Zuständigkeit der einzelnen Bundesländer abgelehnt. Hier fehlt eine einheitliche europäische Lösung. In weitaus unwichtigeren Lebensbereichen ist dies möglich, so sollte dies in einem -für jeden- wichtigen Bereich auch möglich sein.



Heute: Axel verlässt sich auf Sie

Axel Beck benötigt Ihre Hilfe zur Petition „EU-Parlament: Verordnung eines gemeinsamen EU-Mindeststandards für Krankenhäuser”. Jetzt machen Sie Axel und 48 Unterstützer/innen mit.