Petition geschlossen.

Schlachtverbot für trächtige Kühe

Diese Petition hat 8.953 Unterschriften erreicht


Allein in Deutschland werden jährlich bis zu 180.000 trächtige Kühe geschlachtet. Dabei sterben auch die Kälber im Mutterleib.
Diese Kälber sterben einen qualvollen Tod, denn nur das Muttertier wird durch einen Bolzenschuss betäubt. Auf das ungeborene Kalb hat der Bolzenschuss keine Wirkung. Es verendet einige Minuten später durch Sauerstoffmangel ohne Betäubung.

Dieses Vorgehen ist ganz legal: Sowohl die deutsche Tierschutzschlachtverordnung als auch die entsprechende EU-Verordnung enthalten keinerlei Vorgaben zum Umgang mit tragenden Nutztieren.

Eine Änderung der EU-Verordnung muss her und zwar schnell!
Bitte helfen Sie uns, indem Sie unterschreiben und sich für die ungeborenen Kälbchen einsetzen.
GUT AIDERBICHL wird diese Unterschriften bei der EU-Kommission einreichen und sich dafür einsetzen, dass die EU-Verordnung geändert wird.



Heute: Margit verlässt sich auf Sie

Margit Mayr benötigt Ihre Hilfe zur Petition „EU-Kommission: Schlachtverbot für trächtige Kühe”. Jetzt machen Sie Margit und 8.952 Unterstützer/innen mit.