Petition update

via change.org: Der Trend zu kranken Katzen

Welttierschutzgesellschaft e.V.
Berlin, Germany

Aug 7, 2020 — 

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

unsere Mission ist es, unsere Arbeit dort anzusetzen, wo wir am meisten bewirken können: am Menschen. So ist eine der wichtigsten Komponenten unserer weltweiten Tierschutzarbeit die Stärkung des Wissens der Tierhalter*innen hinsichtlich der Bedürfnisse und der richtigen Versorgung ihrer Tiere – ganz im Sinne des vierten der 17-UN-Nachaltigkeitsziele, hochwertige Bildung. Die Verbesserungen, die wir durch diese Arbeit sehen, sind enorm: Für viele tausend Tiere bringt sie ein Ende grauenhafter Haltungsbedingungen. Und auch die Tierhalterinnen und –halter profitieren, denn mehr Tierwohl führt zu mehr Gesundheit, mehr Produktivität und dadurch zu einem geringeren Armutsrisiko.

Doch auch hierzulande spielt Bildungsarbeit für die Verbesserung des Tierwohls eine grundlegende Rolle. Informationen für Verbraucherinnen und Verbraucher sind ein Beitrag, dass das Leben von Milchkühen nicht länger von Krankheiten, Schmerzen und Stress geplagt ist. Und auch bei Haustiere gibt es viel Informationsbedarf, zum Beispiel hinsichtlich angezüchteter genetischer Defekte, mit denen bestimmte Vorlieben von Tierhalter*innen bedient werden.

So handelt es sich beispielsweise bei Kurzköpfigkeit (Brachyzephalie) und Kleinwüchsigkeit um zwei genetische Zuchtfehler bei Katzen, die für viele Tiere enormes Leid bedeuten, insbesondere aber in den sozialen Netzwerken mit Jubel und Berühmtheit bedacht werden.

Grundsätzlich stellt Kurzköpfigkeit (auf die verschiedenen Ausprägungen gehen wir in unserem Blog detailliert ein) ein Gesundheitsrisiko für die Tiere dar. Auch ein entsprechendes Gutachten des BMEL zur Auslegung von §11b des Tierschutzgesetzes listet Kurzköpfigkeit als Merkmal für Qualzucht. Nur wenn die Nachfrage nach solchen Züchtungen abnimmt und diese auch nicht mehr gezüchtet werden, kann ihr Leid langfristig verhindert werden. 

Daher bitten wir auch Euch, liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde: hinterfragt Eure eigene Motivation, offensichtlich „kranken“ und leidenden Katzen in den Sozialen Netzwerken zu folgen oder Euch Tiere, die aus solchen Züchtungen stammen, anzuschaffen – und weist stattdessen kritisch auf das Leid der Tiere hin.

Mehr Informationen zu diesem Thema haben wir in unserem neuesten Blogbeitrag für Euch zusammengestellt: »Qualzucht: Der Trend zu kranken Katzen

Mit lieben Grüßen
Euer Team der Welttierschutzgesellschaft

PS: Wenn Ihr Neuigkeiten wie diese stets direkt in Euer E-Mail-Postfach erhalten wollt, meldet Euch gern für unsere kostenlosen, regelmäßigen Tierschutznews an: »https://welttierschutz.org/tierschutznews.


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.