Gegen Kinderklau in Deutschland

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Monsieur Macron.

Es wird in Deutschland immer wieder und in letzter Zeit gehäuft,die Aktionen der Jugendämter und deren zuständige Familiengerichte angeprangert.Die Fälle,in denen Kinder jeglichen Alters aus Familien gerissen wurden,ja sogar nur auf Anordnung eines Papieres,ohne vorherige Überprüfung,einsetzen eines Mitarbeiters usw.,nehmen überhand.Es werden den Eltern danach sogar Kostenrechnungen gestellt,wenn dies nicht fruchtet,geht es über die staatliche Einnahmequelle.Es geht soweit,dass die Männer als gewalttätig,die Frauen als psychisch krank usw dargestellt werden.Ich beziehe meine Aussagen natürlich auf die einzelnen Fälle und unterstütze das Kindeswohl sonst absolut,in denen ein Kindesentzug gerechtfertigt und angebracht ist.

In einigen Fällen wird das Vertrauen,das zwischen Eltern ,Mutter Kind herrscht,dadurch untergraben,dass schlichtweg der Kontakt unterbunden wird und das Kind sich alleine gelassen fühlt.Auch dadurch auftretende Symptome wie Neurodermitis,einnässen usw werden von den Mitarbeitern des JA schlichtweg ignoriert.Da sich in Deutschland die Jugendämter sehr sicher sind,unantastbar zu sein,auch in Verbindung mit den ansässigen Familiengerichten,bitte ich,diesen Zustand,der nicht nur von mir angeprangert wird,sondern sowohl durch Medien ,viele Eltern usw .genauestens zu prüfen und ein Gesetz zur Kontrolle unter der Berücksichtigung der Human Rights für Deutschland zu erlassen bzw anzuregen.

Ein Heimplatz rechnet sich im Monat auf ca.5.000€-7000€. Die Seelen der Kinder ,die von ihren liebsten weggerissen wurden,werden lange Zeit brauchen,zu heilen.Auch Maßnahmen,z.b.eine Familienhilfe usw.werden schlicht ignoriert und damit den Kindern die Liebe untersagt.

Die offensichtliche Finanzierung der Heimplätze/Pflegestelle stehen in keiner Relation zu den Maßnahmen und der Schäden,die die Kinder ihr Leben lang mit sich tragen.

Auch mir wurde meine 5jährige Tochter,als ich in ein anderes Bundesland zog,von zu Hause aus den Armen gerissen.Es klingelte,wir spielten gerade.Es hiess wir nehmen ihr Kind nun mit.Sie zogen Ihr ihre Jacke an und da sah ich Sie das letzte Mal.

Die Nachweise,dass wir 5 Jahre ein normales Leben führten ,interessierten die Ämter nicht.Ich habe mein Kind seit 1Jahr weder gesehen ,noch weiss ich,wo meine Tochter ist.Es werden Gründe gesucht,die haltlos sind.Selbst als ich anbot,es könne täglich ein Mitarbeiter vor Ort sein,wurde dies Ignoriert.Statt dessen bekam ich eine Rechnung über 5000€.Bis heute kämpfe ich Pum mein Kind.Mir wurde gesagt ,ich liebe meine Tochter zu sehr,sie hätte alles,aber darum ginge es nicht.Nun,um was kann es denn mehr gehen als um Mutterliebe und das bestmöglichste für sein Kind zu wollen?Meine Tochter nässte sich ab Dato wieder ein,bekam Neurodermitis,was Sie nie hatte.Und dies muss ich hinnehmen.

Meine Versuche,ihr zumindest ein Weihnachtsgeschenk zukommen zu lassen,da ich nicht weiss,wo sie ist,wurden mit dem Satz des JA abgewehrt-wir sind kein Paketdienst.Auch hier der Entfremdungsversuch.

Die Vorsprache beim zuständigen Gericht blieb ebenfalls erfolglos,denn diese arbeiten eng mit den JA Behörden zusammen.Auch dies findet sich Fallgleich in Präzedenzfällen und Vergleichsfällen wieder.

Es geht nicht nur mir so,ich bitte um Recherche,es wird sich zeigen.Es sollte sich niemand von Erklärungen beeinflussen lassen und dies ganz objektiv betrachten.Es ist ein zunehmendes Problem und es wird nicht besser.

Jeder sollte sich die Frage stellen,wenn er seine Kinder betrachtet-könnte ich das ertragen ,wo ich alles für mein Kind tue?Kann ich schlafen,wenn ich nicht wüsste,wo mein Kind ist und wie es ihm /ihr  geht?

Wie haben diesen fatalen Misstände ein Ende und wie können wir ausgeglichene Generationen fördern,die das Vertrauen zu den Eltern behalten dürfen?

Merci Beaucop ,Madames et Monsieurs.

 



Heute: Sina verlässt sich auf Sie

Sina Grosser benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Emmanuel Macron: Gegen Kinderklau in Deutschland”. Jetzt machen Sie Sina und 29 Unterstützer/innen mit.