Petition STOP Panzerpiste Simplon!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.

Denise Erpen
Denise Erpen hat diese Petition unterschrieben.

Die Präsenz der Armee hat im Simplongebiet eine lange Tradition und ist für die örtlichen Gewerbetreibenden und Institutionen von Bedeutung. Dagegen ist nichts einzuwenden – sie hat in der Vergangenheit insgesamt in einem guten Einklang mit den Direktbetroffenen und der Natur stattgefunden.
Nun plant das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), den Ausbildungsstandort Simplon massiv auszubauen. Neue Gebäude und Fahrwege sollen entstehen (Photo rot markiert), die in ihrer Dimension die Landschaft nachhaltig verändern und der Bevölkerung dadurch ein bedeutendes Erholungsgebiet rauben würden.

Das Projekt des VBS sieht auf der Hochebene „Spittelmatte“ folgende Neubauten vor:

- Panzerrundpiste (245 x 145 m)
- Kurzdistanz-Schiessanlage
- Betriebsgebäude / Werkstatt
- Aufmunitionierungs- und Helikopterlandeplatz / Tankanlage

Das Projekt verursacht einen unverhältnismässigen und zerstörerischen Eingriff in ein einzigartiges, vollständig intaktes Natur- und Landschaftsbild, in ein kulturhistorisch bedeutsames Stück Schweiz mit dem Alten Spittel (erbaut 1650) und dem Stockalperweg.

Folgen sind:

  • erhöhter Schiesslärm, Erschütterungen, Detonierungen
  • Luft- und Lichtverschmutzung
  • die vorsätzliche Zerstörung eines einzigartigen Landschaftsbilds
  • Beeinträchtigungen der reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt
  • Vernichtung eines wertvollen, touristisch genutzten Naherholungsgebiets

Die im Rahmen des Ausbaus geplante Sanierung des Barralhauses wird begrüsst. Die unwiederbringliche Zerstörung der einzigartigen Landschaft jedoch ist für die Bevölkerung, für Touristen, Naturfreunde, Hütten- und Landbesitzer, Bewohner und viele mehr inakzeptabel.
Dieses einmalige Erholungsgebiet muss im Interesse der gesamten Schweizer Bevölkerung erhalten bleiben.

Daher fordern wir das VBS mittels dieser Petition auf, den Ausbau in der geplanten Form zu unterlassen!

Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, Schweizer Heimatschutz, BirdLife Schweiz, Pro Natura, WWF, Mountain Wilderness, Fondation Franz Weber / Helvetia Nostra, SAC Monte Rosa - Sektionen Brig und Visp haben Einsprachen gegen das Ausbauprojekt des Militärs auf dem Simplonpass eingereicht. Link WB 15.7.19

----------------------------------------------------------------------------

Wir bedanken uns für jede Spende, die uns hilft gegen das Bauvorhaben vorgehen zu können. Die Spende ist freiwillig. Die Unterschrift hat keine finanziellen Forderungen zur Folge. Sollten am Schluss Spendengelder übrigbleiben, werden diese solidarisch an die einsprechenden Verbänden verteilt.

Konto Walliser Kantonalbank:
IBAN-Nr.: CH35 0076 5001 0377 8950 3, STOP Panzerpiste Simplon, 3900 Brig

-----------------------------------------------------------------------------

Medien und Hintergrundinformation
Walliser Bote 1. Juli 2019
SRF News 11. Juli 2019
Watson 17. Juli 2019 

Über Kaspar Stockalper NZZ 26.05.18

-------------------

ACHTUNG
Benützt Google Chrome, Safari, Microsoft Edge
Webseite hat Probleme mit Internetbrowser: Firefox und Internet Explore