DTB: LK-raus / ITN-rein

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Seit 2009 sind in Deutschland die Leistungsklassen (LK) gestartet. Die Idee eines Spielstärke-Systems war wichtig. Leider wurde aber kein Spielstärke-System, sondern ein Wettbewerbssystem geschaffen, in dem man notfalls sich die LK auch bei Turnieren "kaufen" kann. Ebenfalls 2009 ist in Österreich nach mehreren Jahren Vorbereitung die International-Tennis-Number der International Tennis Federation (ITF) gestartet. Diese wird im gleichen Onlinesystem (nuLiga aus Bregenz) programmiert wie in Deutschland (theLeague). Ein Wechsel wäre nur dem Willen geschuldet, es zu TUN! Eine gemeinsamen Berechnungsplattform wäre auch für die Verbände gut, es würde die Möglichkeiten des Marketings (vor allem bei Turnieren) potentieren.

DESHALB:
Leistungsklassen raus - International Tennis Number rein !!!

LK-Reform:
Die Ideen der LK-Reform stammen großteils aus Österreich, das muss man für den Hintergrund wissen. Die "Schieflage" des LK-Systems wird das aber nicht ändern, da schon jetzt über 50% aller gemeldeten Medenspieler auf LK23 "sitzen".

Zu meiner Person:

- seit 1993 ehrenamtlich im Tennisbezirk Oberbayern im Jugendbereich
- seit 2000 Jugend-Ranglistenreferent in Oberbayern, nun Oberbayern-München
- seit 2010 LK-Turnierreferent in Oberbayern, nun Oberbayern-München
- seit 2006 beschäftigt im Salzburger Tennisverband
- Bei allen Sitzungen des Bayerischen Tennisverbandes zur Einführung der Leistungsklassen dabei gewesen als einzigster Ehrenamtler zusammen mit Luc Wimmer (Bernau am Chiemsee)

Thomas Zeindl

 



Heute: Thomas verlässt sich auf Sie

Thomas Zeindl benötigt Ihre Hilfe zur Petition „DTB | Deutscher Tennisbund : DTB: LK-raus / ITN-rein”. Jetzt machen Sie Thomas und 56 Unterstützer/innen mit.