Die deutsche Regierung bewegt sich in die richtige Richtung!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Danke an alle fürs Unterschreiben der Petition. Die deutsche Regierung hat mit der morgigen Schließung aller Schulen zwar eine wichtige Maßnahme in die richtige Richtung getroffen. Aber dies ist noch nicht ausreichend!

Der Mut zu sofortigen Maßnahmen zahlt sich in naher Zukunft aus - in Wirtschaft und Menschenleben! 

Nordrhein-Westfalen ist wie die Lombardei (Italien) das deutsche Epizentrum des COVID-19-Virus. Damit es nicht seinem italienischen Beispiel folgt, wo die Situation außer Kontrolle geraten ist, müssen die deutsche Regierung und insbesondere NRW unverzüglich weitreichende und strenge Maßnahmen ergreifen. Der Notstand muss einheitlich in Deutschland ausgerufen werden, um die weitere Verbreitung des COVID-19-Virus in benachbarte Bundesländer und Regionen zu stoppen, da er KEINE POLITISCHEN UND GEOGRAPHISCHEN GRENZEN kennt. 

Es genügt nicht, lediglich die Schulen zu schließen, sondern folgende weitere Maßnahmen sind nötig, um die Ausbreitung einzudämmen: die Einschränkung der öffentlichen und privaten Personenbewegungen (z.B. im Öffentlichen Verkehr), die Vermeidung von Menschenansammlungen in allen Gebieten, die sofortige Schließung von öffentlichen und privaten Einrichtungen, die Ausgangssperre in roten Zonen mit Kontrollpunkten, wenn nötig die Ausrufung zur roten Zone. 

Die Weltgesundheitsorganisation und die Europäische Union haben versagt, indem sie nicht mit konkreten, einheitlichen und frühzeitigen Maßnahmen geholfen haben. Wir lassen nicht zu, dass auch Deutschland versagt.

Die Bundesregierung ist verpflichtet, gegen die schnelle bundesweite Ausbreitung des Virus vorzugehen, damit Zeit gewonnen wird und die Kapazitäten der Krankenhäuser nicht überstiegen werden.

Es ist an der Zeit, alle zu überzeugen, zu Hause zu bleiben. Bitte lest meine aktualisierte Fassung und gebt es an alle Freunde und Familie weiter.