Petition update

Armutsquote bei Kindern bleibt konstant hoch

Hartmut Schilk
Wolfsburg, Germany

Feb 28, 2021 — 

VdK-Präsidentin Verena Bentele: „Das derzeitige System der Familienförderung hat versagt. Jedes Kind, dass in Deutschland arm ist, ist eines zu viel. Viele Probleme hat die Corona-Pandemie noch weiter verschärft. Wir müssen endlich dafür sorgen, dass Eltern ihren Kindern gesundes Essen zubereiten können und sie die technische Ausrüstung fürs Homeschooling haben.“

Der VdK kritisiert das derzeitige System der Familienförderung in Deutschland. Die zahlreichen sozial- und familienpolitischen Leistungen verhindern nicht die Kinderarmut. Bentele: „Die Familienförderung ist viel zu zergliedert, zu kompliziert und zu bürokratisch. Und sie bevorzugt gut verdienende Familien. Wir sehen jeden Tag, dass dieses System versagt. Die Reformen der letzten Jahre konnten die Armutsquote von Kindern nicht senken. Deshalb brauchen wir einen mutigen Richtungswechsel, kleine Schritte reichen nicht aus.“

Für den VdK ist eine Kindergrundsicherung eine gute Alternative zum bestehenden System der Familienförderung. In der Kindergrundsicherung sollen mehrere Familienleistungen, wie Kindergeld, Kinderzuschlag und Kinderregelsätze, zusammengeführt werden. Familien müssen dann nur noch einen Antrag bei einer Behörde ausfüllen, um die nötige finanzielle Unterstützung zu erhalten. Bentele erläutert: „Mit der Kindergrundsicherung wird das Geld endlich bei den Kindern und Jugendlichen ankommen, die es brauchen. Sozial benachteiligte Familien können staatliche Hilfen dann leichter in Anspruch nehmen.“

Deshalb hat sich der VdK nun offiziell dem Bündnis Kindergrundsicherung angeschlossen, in dem er sich mit 15 weiteren Verbänden für eine ausreichende finanzielle Absicherung von Kindern stark macht. Der VdK wird sich besonders für Eltern von Kindern mit Behinderung einsetzen. Sie sollen nötige Mehr- und Sonderbedarfe unkompliziert und unbürokratisch in Anspruch nehmen können.


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.