„sofortigen Abzug aller deutschen Soldaten von der russischen Grenze“

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Stationierung deutscher Soldaten an der russischen Grenze in Lettland ist eine kriegstreibende  Provokation und eine Leugnung der Geschichte.

Die Entsendung deutscher Truppen an die russische Grenze ist eine grenzenlose  Provokation und Annullierung aller bisherigen Friedensabsichten deutscher Regierungen.

Nach zwei durch Deutschland verursachte Weltkriege, in denen mehr als 80 Millionen Menschen ums Leben kamen, haben alle bisherigen deutschen Kanzler versprochen, dass von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgehen darf. Die Entsendung deutscher Truppen an die russische Grenze steht im Widerspruch zu diesen Erklärungen und ist eine grenzenlose  Provokation und Annullierung aller bisherigen Friedensabsichten deutscher Regierungen.

 

Die Tatsache, dass trotz der 40 Millionen toten Russen im 2. Weltkrieg, die russische Regierung die Wiedervereinigung von Deutschland im Jahr 1989  erlaubt hat und freiwillig seine Truppen aus der ehemaligen DDR abgezogen hat, sollte genügend Beweise für russische Friedensabsichten liefern.

 

Die NATO-Erweiterung auf das Gebiet der osteuropäischen Staaten, ohne  Zustimmung deren Bevölkerungen, ist ein Akt der Aggression gegen Russland. Die Tatsache, dass die NATO Führung die neuen NATO-Mitglieder dazu missbraucht, ihre Truppen an die russischen Grenze zu senden ist eine doppelte Verletzung der Absprache zwischen Gorbatschow und Helmut Kohl und führt zu  erhöhten Misstrauen und einer Zunahme von Spannungen.

 

Illegaler Umsturz in der Ukraine organisiert von den westlichen Geheimdiensten wurde begleitet mit dem Aufstieg des Faschismus, nicht nur in der Ukraine, sondern auch in den baltischen Ländern, wo die russischsprachige Bevölkerung eingeschüchtert wird und seine grundlegenden Bürgerrechte, wie das Recht zu wählen und die Benutzung ihrer Muttersprache verneint werden. Die moralische und militärische Unterstützung dieser Länder steht im Gegensatz zu den demokratischen Prinzipien, zu denen sich die Bundesregierung heute noch verpflichtet erklärt.

 

Die Unterzeichner dieser Petition appellieren an die Deutsche Regierung und das Deutsche Parlament, die Kriegshysterie, die die herrschenden Eliten der Vereinigten Staaten und EU hervorrufen, zu stoppen und zeigen, dass Frieden im Interesse des deutschen Volkes ist und dass sie sich nicht durch Kriegshetzer  manipulieren lassen. Sie schulden es nicht nur dem deutschen Volk, welches auch viel in den beiden Weltkriegen gelitten hat, sondern der ganzen Menschheit.

 



Heute: Dusan verlässt sich auf Sie

Dusan Borovsky benötigt Ihre Hilfe zur Petition „die Deutsche Regierung : „sofortigen Abzug aller deutschen Soldaten von der russischen Grenze“”. Jetzt machen Sie Dusan und 28 Unterstützer/innen mit.