Die sofortige Beendigung der Lock-Down-Maßnahmen in Bayern

Die sofortige Beendigung der Lock-Down-Maßnahmen in Bayern

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Thomas Kaiser hat diese Petition an Die Abgeordneten des bayrischen Landtags gestartet.

Wir fordern die sofortige Beendigung der Lock-Down-Maßnahmen in Bayern, da diese willkürlich sind und nicht auf wissenschaftlichen Infektionszahlen beruhen.

Zunächst möchten wir, die Unterzeichner dieser Petition festhalten, dass es sich bei uns nicht um Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger, Extremisten oder was auch immer handelt. Wir sind demokratische Bürger unseres schönen Freistaat Bayern, die sich Sorgen um die Zukunft unseres Bundeslandes machen. Man sollte aus der deutschen Geschichte gelernt haben, dass die Verbiegung freiheitlicher, demokratischer Rechte immer zu extremistischen Strömungen geführt hat – diese kann man bereits erkennen.

Die nun in Bayern geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie scheinen nicht sehr durchdacht zu sein und eher willkürlich gewählt. Bereiche in denen nachweislich keine bzw. nur geringe Infektionen mit dem Coronavirus stattgefunden haben (z.B. Gastronomie, Fitnessstudio…) werden einfach geschlossen.

Die Betreiber dieser Wirtschaftszweige verstehen die Welt nicht mehr, da sie zuerst ermutigt wurden alles coronagerecht einzurichten und jetzt als Dankeschön die staatliche Zwangsschließung erhalten.

Die Folge aus dieser Schließung wird sein, dass es vermehrt zu privaten Partys kommen wird, auch wenn diese verboten sind – man sollte hier einfach mal ein bisschen Realitätssinn auf Seiten der Politik beweisen.

Der kontrollierte Rahmen bei diesen Wirtschaftszweigen wäre ein besserer Infektionsschutz als diese einfach zu schließen. In Restaurants gab es Kontaktlisten und im Falle eines Falles konnten Virusüberträger gefunden werden. Im privaten Bereich ist dies unmöglich, da sich niemand selbst belasten wird.

Somit ist der nun in Bayern geltende Lock-Down unserer Meinung nach eine Bankroterklärung der von der Staatsregierung gefeierten Anti-Corona-Strategie und auch im höchsten Maße ungerecht – Der Staat entscheidet welcher Wirtschaftszweig überleben darf und welcher ruhig sterben kann.

Wenn du ebenfalls dieser Ansicht bist und auch die demokratischen Werte unseres schönen Freistaat verteidigen willst, unterzeichne die Petition und verteile diese soweit es nur möglich ist in allen Medien.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!