Diciamo sì alla variante in galleria della SS12 per liberare Laives e Bolzano dal traffico

Diciamo sì alla variante in galleria della SS12 per liberare Laives e Bolzano dal traffico

0 hanno firmato. Arriviamo a 500.
Più firme aiuteranno questa petizione a ottenere una risposta da parte del decisore. Aiuta a portare questa petizione a 500 firme!

Quello del traffico di attraversamento della città di Bolzano è un problema di antica data, che si riflette negativamente anche sulle località limitrofe sull’asse Nord-Sud, ed in particolare su Laives.

Bolzano ha bisogno di una tangenziale, così come è stata realizzata per molti altri centri minori. E il progetto di massima esiste già, da molti anni: è la variante in galleria della SS 12, che parte dall’attuale galleria tra la zona industriale di Bolzano e Pineta di Laives per arrivare a Bolzano Nord. Tre anni fa questo progetto è passato in secondo piano, in favore dello spostamento in galleria della A22. Ma questo progetto scellerato comporterebbe l’attraversamento della valle dell’Adige e l’attraversamento del territorio comunale di Laives. Uno scempio ambientale e sociale, con tempi incerti (ma certamente lunghissimi) che non porterebbe alcun vantaggio e non risolverebbe il problema del traffico interno e delle lunghe code in entrata alla città.

La variante della SS 12 in galleria, invece, unitamente al tunnel sotto Monte Tondo, al sottopasso di via Grandi e alla risistemazione di via Einstein, meglio risponderebbe alle esigenze di due città che già oggi faticano a rispondere alle esigenze di traffico, col capoluogo che inoltre sta andando incontro ad un ulteriore sviluppo, in particolare legato all’Areale Ferroviario, che porterà migliaia di persone in più a muoversi sul territorio.

Fortunatamente, nell’ultimo periodo, da molte parti si sta tornando a spingere per la soluzione originaria. A Laives, pressoché tutte le forze politiche, economiche e sociali si sono già espresse in favore della variante e contro lo spostamento della A22. E nella stessa Bolzano – è su tutti i giornali – le voci favorevoli si moltiplicano ogni giorno.

Noi, firmatari di questa petizione, chiediamo alla Giunta Provinciale di fare una chiara scelta: no allo spostamento dell’A22, se questo vuol dire snaturare il territorio di Laives, e sì alla realizzazione della variante in galleria della SS12.

_____________________________________

Die Verkehrsachse Nord-Süd durch Bozen ist ein altbekanntes Problem, das sich auf die gesamte Umgebung auswirkt und Leifers in besonderer Weise seit vielen Jahren sehr belastet.

Bozen, die Landeshauptstadt braucht eine Umfahrung, wie sie für viele andere Ortschaften in unsrem Land schon realisiert wurde. Es existiert schon seit vielen Jahren ein Projekt über einer Variante der SS12, die den Tunnel von Steinmannwald/St. Jakob bis zur Autobahneinfahrt Nord fortsetzen würde. Vor drei Jahren ist dieses Projekt zugunsten einer Tunnellösung für die A22 an zweiter Stelle gerückt worden. Diese Variante würde aber das eigentliche Verkehrsproblem der Zu- und Ausfahrten von Bozen nicht lösen, sondern ein weiteres verursachen und zwar zu Lasten der Bevölkerung in Leifers. Mit der Anbindung A22 von der Tunnelausfahrt im Süden müsste das gesamte Etschtal überquert werden, womit das Gemeindegebiet Leifers in zwei Hälften zerstückelt würde. Eine Variante, in die viel Zeit und viel Geld investiert werden müsste, die jedoch nicht zur gewünschten Entlastung des täglichen Verkehrsflusses zwischen Bozen-Leifers führen wird.

Mit der Variante der SS 12 in einem Tunnel zusammen mit dem Tunnel durch den Hörterberg, dem Tunnel in der Grandistraße und der Neutrassierung der Einsteinstraße könnte man für Bozen und für Leifers das gewünschte Ziel aller Beteiligten einer effektiven Verkehrsentlastung erreichen. Bozen hätte endlich eine Umfahrung, die sich positiv auf die gesamte Mobilität in und aus der Landeshauptstadt auswirken würde, als auch auf zukünftige Projekte, die das gesamte Eisenbahnareal betreffen.

Leifers hat sich seit jeher mit all seiner politischen Kraft für diese Variante stark gemacht. Unterstützung kommt nun auch von Bozen, es häufen sich die Stimmen, die für die Tunnellösung der SS12, aber gegen die Tunnellösung der A22 sind, denn Letzteres würde sich sehr negativ auf die Umwelt als auf das soziale Leben auswirken.

Wir, die Unterzeichner dieser Petition fordern die Landesregierung in Südtirol auf, sich klar für die Tunnellösung der SS12 zu positionieren und die Variante über die Verlegung der A22 mit der Durchquerung des Etschtales zu versenken.

0 hanno firmato. Arriviamo a 500.
Più firme aiuteranno questa petizione a ottenere una risposta da parte del decisore. Aiuta a portare questa petizione a 500 firme!