Das DFB-Pokalhalbfinale Werder Bremen - Bayern München wiederholen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Am 24.04.2019 fand das DFB-Pokalhalbfinale zwischen dem SV Werder Bremen und FC Bayern München im Bremer Weserstadion statt. Beim Stand von 2:2 wurde in der 78. Minute dem FC Bayern ein unberechtigter Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde trotz massiver Proteste der Spieler des SV Werder Bremen von Schiedsrichter Daniel Siebert nicht in der Referee Review Area (RRA) überprüft und von Robert Lewandowski zum 2:3 Endstand verwandelt. 

Am 25.04.2019 bestätigte Dr. Jochen Drees, fachlicher Projektleiter für den Bereich Video-Assistent beim DFB, dass es sich bei dem Elfmeter um eine Fehlentscheidung handelte.

Da die Ausführung des Elfmeters kurz vor Spielende stattfand, kann davon ausgegangen werden, dass der SV Werder Bremen aufgrund dieser Fehlentscheidung aus dem DFB-Pokal ausschied.

In der Konsequenz hat das Anssehen des Wettbewerbes DFB-Pokal schweren Schaden genommen und der SV Werder Bremen ein Preisgeld in Höhe von 3,5 Millionen verloren, dass sich mit einem Sieg im Finale auf 4,5 Millionen erhöht hätte. Zusätzlich wurde dem Verein die Möglichkeit genommen, sich über den Pokalwettbewerb für die Europa League zu qualifizieren, was weitere Millioneneinnahmen zur Folge gehabt hätte.

Um die Integrität des Wettbewerbes wiederherzustellen und dem SV Werder Bremen eine faire Chance zu geben in das DFB-Pokalfinale einzuziehen, fordern Wir die mitzeichnenden Personen eine Neuansetzung des Pokalhalbfinalspiels.