Petition geschlossen.

Für Internet in Flüchtlingsunterkünften

Diese Petition hat 1.860 Unterschriften erreicht


Fast allen Flüchtlingsunterkünften in Deutschland fehlt ein Internetzugang. 

Doch gerade für Flüchtlinge ist eine funktionierende Kommunikation wesentlich, um mit ihren Familien Kontakt zu halten und sich in Deutschland zurecht zu finden.

Ich engagiere mich ehrenamtlich für geflüchtete Menschen, die in einem Flüchtlingsheim in meinem Heimatort Bergisch-Gladbach untergebracht sind. Ihre dramatischen Fluchterlebnisse, die sie auf dem Weg zu uns erleiden mussten, liegen jenseits unserer Vorstellungskräfte.

Mit einer geflüchteten Frau, Bebegol, bin ich inzwischen befreundet. Aus ihren Erzählungen weiß ich, dass sie schwanger war, als sie mit ihrem Mann und ihrer zweijährigen Tochter vor den Taliban aus Afghanistan fliehen musste – sie verbrachten 6 lange Monate auf der Flucht, ganze zwei Monate waren sie in einem bulgarischen Gefängnis inhaftiert, wo Bebegol beinahe ums Leben gekommen wäre. In Ungarn wurden sie von Polizisten geschlagen. Kälte, Hunger, Durst, Angst vor Überfällen – dies alles haben sie überlebt.

Tausende Familien, Frauen und Kinder riskieren ihr Leben, und suchen bei uns Zuflucht. Wenn Menschen das alles auf sich nehmen, um zu überleben, dann sind das sehr starke Menschen. Bebegol und ihre Familie sind entschlossen, sich hier einzubringen und am normalen Leben teilzunehmen. Diese Chance haben sie nur, indem sie:

  • über Deutschkurse und Lernplattformen im Internet unsere Sprache lernen können,
  • über das Internet in Kontakt mit uns und ihren Familien stehen können

Ganz Deutschland heißt Flüchtlinge willkommen. Auch die Deutsche Telekom hat Bereitschaft signalisiert, zu helfen. Doch jetzt muss es konkret werden. Deshalb fordern wir von der Deutschen Telekom:

  • Internet und DSL in allen Flüchtlingsunterkünften in Deutschland

Bieten wir ihnen doch diese Unterstützung in ein selbständiges Leben!



Heute: Monika verlässt sich auf Sie

Monika Staffansson benötigt Ihre Hilfe zur Petition „.@deutschetelekom: Ermöglichen Sie Flüchtlingen die Nutzung von Internet! #keepintouch”. Jetzt machen Sie Monika und 1.859 Unterstützer/innen mit.