Petition Closed

„Wissen Sie, wie es sich anfühlt, wenn man als strafrechtlich völlig unbescholtener deutscher Staatsbürger nicht in sein Heimatland einreisen kann, weil man dann verhaftet und für 50 Tage ins Gefängnis zur Abbüssung einer Ordnungshaft verfrachtet wird? Wie es sich anfühlt, vor rund vier Jahren eine Ordnungshaft von 10 Tagen im Berliner Gefängnis Plötzensee abgesessen zu haben? Wie es sich anfühlt, eine funktionierende Firma, Büro und Wohnung verloren zu haben, weil kein Geld mehr da war? Wie ich sind hunderte von deutschen mittelständischen Unternehmern dem Wirtschaftsterror der deutschen Telekom AG und ihres Tochterunternehmens DeTeMedien ausgeliefert.

 

Abmahnung wegen angeblicher Markenrechtsverletzung, die aufgezwungene Klage mit Streitwert von 250.000 € beim Landgericht Hamburg, Anwaltszwang kosten Hunderttausende, der Weg durch die Instanzen gar Millionen, noch niemand hat ihn wirtschaftlich durchgehalten.   

 

Ein vor ca. 120 Jahren in den USA erfundenes Branchenverzeichnis mit Namen gelbe Seiten (yellow pages) verwenden sie mittels Markenrechtsmissbrauchs in Deutschland zur wirtschaftlichen Unterdrückung und Vernichtung von Menschen. Als vor rund drei Jahren ein Prozesstermin beim Bundespatentgericht fixiert war zur Entscheidung über die Rechtmässigkeit der bereits erfolgten Löschung der fälschlich eingetragenen Marken gelbe Seiten durch das Bundespatentamt verhinderte DeTeMedien mit Schmiergeldzahlung in Millionenhöhe den Prozess und damit die Rechtsentscheidung, die dem seit 20 Jahren ausgeübten Wirtschaftsterror ein Ende gemacht hätte.“

Fred Schumacher verteidigt den in Deutschland gesetzlich garantierten freien Wettbewerb und hat als Betroffener ein Ebook zu dem Thema geschrieben: "Wirtschaftsterror".

Letter to
Herr Philipp Schindera - Leiter Corporate Communications Deutsche Telekom AG - DeTeMedien
Sehr geehrte Damen und Herren des Vorstands der
Deutschen Telekom AG und der DeTeMedien,

Terrorisierung von Kleinunternehmern einstellen! Dieser Satz bringt das Ziel unserer Petition auf den Punkt. Seit Jahrzehnten missbrauchen Sie das deutsche Markenrecht, um mögliche Wettbewerber der gelben Seiten wirtschaftlich zu ruinieren und so den freien Wettbewerb zu unterbinden. Sie haben die Rechtsprechung des Deutschen Patentgerichts München zur angeblichen Marke "gelbe Seiten" verhindert indem Sie mehrere Millionen Euro dafür gezahlt haben, dass der beim Bundespatentamt erfolgreiche Löschungsantrag kurz vor der entscheidenden Verhandlung vom Antragsteller zurückgezogen wurde. Sie haben damit nicht nur die Rechtsprechung verhindert, sondern auch deutlich gemacht, dass es Ihnen nicht um Recht, sondern ausschließlich um gewaltsame Abschaffung des Wettbewerbs geht.
Sie haben im Laufe der Jahre hunderte von Kleinunternehmern mit Abmahnungen in Höhe von mehreren tausend Euro wirtschaftlich geschädigt, teilweise ruiniert, teilweise in Ordnungshaft gezwungen.
Es ist eine Unverschämtheit, dass sich die Deutsche Telekom AG öffentlich nach aussen hin z.B. durch ihre Mitgliedschaft bei Econsense für Nachhaltigkeit und Fairness in Wirtschaft und Gesellschaft einsetzt, in der Realität aber mögliche Wettbewerber mit wirtschaftsterroristischen Methoden verfolgt.