Quarantäne soll nicht zu den Fehlstunden zählen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Hallo Zusammen,

bezüglich der aktuellen Coronavirus-Lage würde ich gerne eine Petition starten.

Die Ausbildungen ATA (Anästhesietechnischer Assistent/-in) und OTA (Operationtechnischer Assistent/-in) sind noch nicht staatlich anerkannt, daher kommen unsere Vorgaben von der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft (DKG).

Man darf während der Ausbildung (3 Jahre) 10% in der Theorie (160 Stunden) krank sein und 10% in der Praxis (300 Stunden) krank sein um ohne Probleme zum Examen zugelassen zu werden.

Bis jetzt gibt es noch keine Regelung für die Fehlzeiten durch die Quarantäne.

Das bedeutet, wenn man bedingt durch das Coronavirus in Quarantäne muss, zählt das zu den Krankheitstagen.

Es fordert schon genug als Auszubildender an der Coronafront mit zu arbeiten, mit Azubi- Gehalt und teilweise ohne Schichtzulage. Dann sollten wenigstens die Krankheitstage durch eventuell bevorstehende Quarantäne nicht gelten.

Wir als Auszubildende sollten uns zusammen tun, um unser Examen nicht durch das Coronavirus zu gefährden.