Mein Mann bekommt kein Visum zum Ehegattennachzug

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Ich und mein Mann haben uns vor über drei Jahren in Tunesien kennen und lieben gelernt. Im Februar dieses Jahres haben wir in Tunesien geheiratet. Nun hat mein Mann den Visumsantrag zum Ehegattennachzug gestellt. Dieser wurde abgelehnt. Die Deutsche Botschaft in Tunis hat die beiderseitige Befragung angeordnet weil sie auf Grund unseres Altersunterschiedes uns der Scheinehe verdächtigen. Weder ich noch mein Mann haben geheiratet nur damit er hier nach Deutschland kommen kann. Wir lieben uns einfach und das Alter hat uns nie interessiert. Alles was wir wollen ist zusammen zuleben und unsere Zukunft gemeinsam zu gestalten. Wir haben täglich mehrmals Kontakt, wir telefonieren und schreiben mehrmals. Über 100 Chatprotokolle und Telefonprotokolle habe ich der Ausländerbehörde vorgelegt, dazu Fotos, Tickets und alles was sie sehen wollten. Und trotzdem wurde nicht zugestimmt. Ihm wird nichtmal die Chance gegeben, das Visum für erstmal ein Jahr zu bewilligen damit sie sehen wir leben zusammen wie ganz normale Eheleute. Wir sind einfach nur noch am verzweifeln, weinen und sind wirklich am Boden zerstört das man uns einfach etwas unterstellt was nicht stimmt. Mein Mann hat in Tunis Deutsch gelernt, hat sich so große Mühe gegeben alles richtig zumachen. Und nun bestimmen einfach fremde Menschen über unser Leben. Bitte helfen sie uns damit wir die Chance bekommen glücklich als Eheleute zusammen zuleben.



Heute: Gabriele verlässt sich auf Sie

Gabriele Sänger benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Deutsche Botschaft Tunis: Mein Mann bekommt kein Visum zum Ehegattennachzug”. Jetzt machen Sie Gabriele und 25 Unterstützer/innen mit.