Petition geschlossen.
Petition richtet sich an Kundenservice Deutsche Bahn AG und an 5 mehr

Deutsche Bahn: Autozug retten - Umwelt und Straße schonen

2.799
Unterstützer/innen auf Change.org

Wir plädieren für den Erhalt des Autoreisezuges und fordern von Bahn-Chef Rüdiger Grube die Wiederinbetriebnahme und Förderung des Autoreisezuges und der bisherigen Autoreisezugstrecken.

Die Deutsche Bahn hat in den vergangenen drei Jahren Schritt für Schritt das Angebot der konventionellen Autoreisezüge abgebaut. Die parallele Beförderung von Passagieren mit Pkw/Motorrad per Autozug ist laut Bahn unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten unrentabel, so dass davon ausgegangen werden muss, dass das Angebot in den kommenden Monaten vollständig eingestellt wird.

Entgegen des gesellschaftspolitischen Grundsatzes der Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene, befördert die Deutsche Bahn zukünftig Reisende und ihre Fahrzeuge getrennt voneinander. Die Fahrzeuge werden von Lastkraftwagen des firmeneignen Logistikunternehmens Schenker zum Zielbahnhof transportiert.

Die wesentlichen Folgen sind:

- eine erhebliche Umweltbelastung durch vermehrten Ausstoß von CO2-Emissionen.

- eine Benachteiligung älterer Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt werden.

- eine Benachteiligung der betroffenen Tourismusregionen.

- eine zusätzliche Belastung für den ohnehin schon stark strapazierten Straßenverkehr.

Mit der Beendigung des Autoreisezugangebots fällt die Deutsche Bahn deutlich hinter ihre eigenen umweltpolitischen Ansprüche zurück. Sie ignoriert darüber hinaus die Entwicklung des demographischen Wandels und damit die Nachfrage durch zunehmend ältere Autofahrer, die bisher verstärkt dieses Angebot genutzt haben und in Zukunft noch sehr viel mehr in Anspruch nehmen würden.

Die Einstellung des Autozugverkehrs ist daher gesellschaftspolitisch kontraproduktiv. Vielmehr ist eine Wiederinbetriebnahme und Förderung der bisherigen Autoreisezugstrecken notwendig.

Mit jeder Unterschrift erhält Deutsche Bahn-Chef Rüdiger Grube einen Brief, in dem WIR ihn zum Erhalt des Autoreisezugs auffordern.

Weitere Informationen findet ihr unter: www.facebook.com/autoreisezug oder www.autoreisezug-retten.de

Diese Petition wurde übergeben an:
  • Kundenservice
    Deutsche Bahn AG
  • Deutsche Bahn
  • Vorstandesvorsitzender Deutsche Bahn
    Rüdiger Grube
  • Leiter Kommunikation und Sprecher Personenverkehr
    Jürgen Kornmann
  • Stellv. Leiterin und Sprecherin DB Fernverkehr
    Daniela Bals
  • Sprecherin DB Fernverkehr
    Birgit Pörner


Bundesverband Initiative 50Plus startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 2.799 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




Heute: Bundesverband Initiative 50Plus verlässt sich auf Sie

Bundesverband Initiative 50Plus benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Deutsche Bahn: Deutsche Bahn: Autozug retten - Umwelt und Straße schonen”. Jetzt machen Sie Bundesverband Initiative 50Plus und 2.798 Unterstützer/innen mit.