Verwenden Sie kein Leder bei der Deutschen Bahn!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 75.000.


Ich reise gern mit der Deutschen Bahn. Es ist gut und wichtig, dass die Deutsche Bahn ihre Sitze bequemer machen möchte. 60.000 ICE-Sitze sollen erneuert werden. Gerne würde ich mich schon heute in diesen bequemen Sitzen zurücklehnen. Jedoch kommt das Material für diese Sitze aus ökologisch und ethisch unvertretbarer Herkunft.

Ich appelliere hiermit an die Deutsche Bahn, auf Tierleder zu verzichten, und stattdessen das umweltfreundlichere und ethisch vertretbare Kunstleder, oder wie bisher Textil zu verwenden.

Es wird geschätzt, dass die Produktion dieser Sitzlehnen den Tod von 40.000 Rindern* mit verursacht. Anders als viele denken, ist Leder kein reines Abfallprodukt der Tierhaltung. Keine Rinderhaut wird 'sowieso' weggeschmissen. Mehr Ledernachfrage bedeutet, dass mehr Rindshäute gebraucht werden, sodass auch mehr Rinder in Gefangenschaft aufgezogen und getötet werden müssen.

Die Treibhausgasbilanz von Leder ist schlechter als die von Baumwolle und von Kunstleder. Die Tierhaltung hat eine schlechtere Treibhausgasbilanz als die gesamte Transportindustrie zusammen. Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen sagt, dass sie 18% aller Treibhausgasemissionen verursacht, unter anderem durch Transport, Futtermittelproduktion und Methan.

Die einflussreiche Deutsche Bahn kann hier auch als Vorbild fungieren und einen Beitrag für eine ethische Welt leisten.  

Die Kühe, die Deutsche Bahn Personenverkehr zu Sitzlehnen-Oberflächen verarbeiten will, sind intelligente Lebewesen. "Hero Cow", wie eine geflüchtete Kuh 2019 getauft wurde, beweist, dass Kühe ein Interesse daran haben, so lange wie möglich zu leben, und darunter leiden, wenn sie geschlachtet werden sollen. Sie ist weder die einzige noch die erste: Ob Kuh Yvonne in Bayern oder Kuh Bonnie in den USA, es gibt zahlreiche Beispiele.

Der Trend zu veganem Leder zeigt, dass viele Menschen von den obigen Fakten wissen, sie verstehen und ihrem Herzen und Verstand folgen und daher die Gefangenschaft und Tötung von so intelligenten Tieren nicht unterstützen.

Die 60.000 neuen Sitze nicht mit Tierleder zu beziehen, wäre ein toller Anfang.

Respektiert alles Leben!

 

*Basierend auf 1.5m² Leder pro Tier und 1m² Bedarf pro Sitz.