Durchsetzung der Maskenpflicht in Bussen, Trams und Bahnen

Durchsetzung der Maskenpflicht in Bussen, Trams und Bahnen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
A. F. hat diese Petition an Deutsche Bahn AG (Kundenservice) gestartet.

Seit etwa zwei Wochen steigen die Corona-Infektionszahlen in Deutschland stetig. Dies ist eine beunruhigende Entwicklung, die unter anderem auf Reiserückkehrer, gelockerte Kontaktbeschränkungen und Nachlässigkeit bei den Hygieneregeln zurückzuführen sind (Quelle z.B. https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-deutschland-219.html Bisher haben aber gerade die Reiserückkehrer eine geringe Rolle bei den Neuinfektionen gespielt (siehe Lagebericht des Robert-Koch-Instituts vom 28.7.2020, https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-07-28-de.pdf?__blob=publicationFile Für sie gibt es nun aber freiwillige oder verpflichtende Tests nach Rückkehr.

Was ist aber mit den anderen Faktoren?

Insbesondere auf die Wichtigkeit der Einhaltung der Hygieneregeln wird mit Nachdruck immer wieder verwiesen, wie zum Beispiel im Lagebericht des Robert-Koch-Instituts vom 01.08.2020:
"Die Zahl der täglich neu übermittelten Fälle war in der letzten Woche bereits angestiegen. Diese Entwicklung ist sehr beunruhigend und wird vom RKI weiter sehr genau beobachtet. Eine weitere Verschärfung der Situation muss unbedingt vermieden werden. Das gelingt nur, wenn sich die gesamte Bevölkerung weiterhin engagiert, z.B. indem sie Abstands- und Hygieneregeln konsequent einhält – auch im Freien –, Innenräume lüftet und, wo geboten, eine Mund-Nasen-Bedeckung korrekt trägt."
Dennoch kommt es tagtäglich zu Verstößen gegen diese Regeln, zum Beispiel im öffentlichen Nahverkehr oder im Fernverkehr der Deutschen Bahn. Während in Österreich die Maskenpflicht in die Beförderungsbedingungen der ÖBB aufgenommen wurde (https://wien.orf.at/stories/3058225/ wird in Deutschland ein Kompetenzroulette auf Kosten der Gesundeit der Reisenden gespielt (https://www.br.de/nachrichten/bayern/streit-um-durchsetzung-der-maskenpflicht-in-der-bahn,S5TwmaX

Liebe Verantwortliche bei der Deutschen Bahn, immer weniger Menschen fahren Bahn, auch weil sie lieber das eigene Auto nehmen, weil sie Angst vor einer Infektion im Zug haben (https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/coronavirus-deutsche-bahn-bilanz-100.html Im Hinblick auf die Klimakatastrophe ist dieses Verhalten fatal! Ein einfaches aber wirksames Mittel um die Wahrscheinlichkeit der Übertragung einer Coronavirusinfektion zu reduzieren ist es den Mindestabstand einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen (https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)31142-9/fulltext Bundesweit gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske im Fernverkehr (https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_bahnde.shtml Verständlicherweise wollen Sie eine Eskalation von Konflikten zwischen Maskenverweigerernund Zugpersonal verhindern. Andererseits könnten Sie mit der Aufnahme der Maskenpflicht in Ihre Beförderungsbedingungen von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und den Großteil der Bevölkerung schützen. Und zum Vergleich: Es wird ja auch nicht auf Fahrkartenkontrollen verzichtet, weil es zu Konflikten kommen kann, oder?

Daher bitten wir Sie: Nehmen Sie die Maskenpflicht in Ihre Beförderungsbedingungen auf und kontrollieren Sie sie!

Viele Menschen würden sich in den Zügen sicherer fühlen.
Vielen Dank!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!