Petition geschlossen.
Petition richtet sich an Der Hamburger Senat

Der Hamburger Senat soll den Bunker kaufen, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und Kultur zu fördern!

153
Unterstützer/innen auf Change.org

BUNKER BELEBEN - GENTRIFIZIERUNG STOPPEN!

Der Bund plant, einen Hochbunker im Stadtteil Winterhude meistbietend zu verkaufen. Das wollen wir mit dieser Petition an den Hamburger Senat verhindern.

WARUM?

Bei einem Verkauf auf dem freien Markt gegen Höchstgebot droht ein Abriss des Bunkers und der Bau weiterer teurer Wohnungen. Ein Abriss bringt lange währende Extrembelastungen - unerträglichen Lärm und Staub, Bodenerschütterungen, Beschädigungen der Nachbarhäuser- für Hunderte von Anwohnern mit sich. Außerdem führt die Schaffung neuen und überteuerten Wohnraums zu einer weiteren Vereinheitlichung und Gentrifizierung Winterhudes.

WAS WOLLEN WIR?

Wir wollen die soziale Durchmischung und die kulturelle Vielfalt in Winterhude fördern. Daher möchten wir diesen Bunker erhalten und in bezahlbaren Wohnraum für verschiedene Generationen mit unterschiedlichen Bedürfnissen umbauen. Außerdem sollen soziale und kulturelle Projekte ins Erdgeschoss einziehen: z.B. Atelier- Unterrichts- und Übungsräume für KünstlerInnen, ein Repair-Café, ein Raum für Feste und Veranstaltungen. Der Bezirk Hamburg-Nord unterstützt dieses Anliegen einstimmig. Unser Projekt nennt sich "Kunterbunker".

 All das geht nur, wenn die Stadt Hamburg mit uns an einem Strang zieht und dem Bund den Bunker abkauft.

BürgerInnen-Initiative "Wir-sind-Winterhude"

 

Diese Petition wurde übergeben an:
  • Der Hamburger Senat

    Wir-sind-Winterhude startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 153 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Wir-sind-Winterhude verlässt sich auf Sie

    Wir-sind-Winterhude benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Der Hamburger Senat: Der Hamburger Senat soll den Bunker kaufen, um günstige Wohnungen darin zu bauen”. Jetzt machen Sie Wir-sind-Winterhude und 152 Unterstützer/innen mit.