Entfernung von ,,Nachts in Palermo" aus dem Spiele-Repertoire der Jugend

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


"Nachts in Palermo" ist ein Spiel der untersten Würde. Es ist so primitiv, das intellektuelle Menschen zu einem schmerzvollen Geisteszustand gezwungen werden. Ganz zu Schweigen von den okkulten Inhalten des Spiels, die dieses zu einem absolut nicht gemeinschaftsförderndem Erlebnis machen. Deswegen gehört dieses Spiel nicht in unseren Kreis.

 

"Nach dem Spielen wusste ich nicht mehr wo unten und oben ist"

~ nicht New York Times



Heute: Ulrike verlässt sich auf Sie

Ulrike Beetmann benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Das Proletariat: Entfernung von ,,Nachts in Palermo" aus dem Spiele-Repertoire der Jugend”. Jetzt machen Sie Ulrike und 9 Unterstützer/innen mit.