Das Franzbrötchen soll Helmutbrötchen heißen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Ein Hamburger "Franzbrötchen" ist ein aus Plunderteig oder Hefeteig bestehendes süßes Feingebäck, das mit Zucker und Zimt gefüllt ist. Es handelt sich um eine Abwandlung der Zimtschnecke – und wird heute in den wildesten Variationen angeboten. Es ist beliebt als Katerfrühstück nach einer durchzechten Nacht auf St. Pauli, als Gebäck im Meetingraum oder als Snack zwischendurch – zum Beispiel am Bahnsteigkiosk des Vertrauens.

Aber warum Franz?

Laut Wikipedia ist der Name ist möglicherweise eine Reminiszenz an das französische Vorbild, das Croissant, das ebenfalls aus Plunderteig besteht und in Hamburg durch die Truppen Napoléons während der Hamburger Franzosenzeit (1806–1814) bekannt wurde.

Lange Rede, kurzer Sinn: Das Franzbrötchen gehört zu Hamburg wie der Michel, die Elphi oder der Hafen – und es sollte einen typischen Hamburger Vornamen haben. Diese Petition schlägt "Helmut" vor.

Nachdem im letzten Jahr auch der Hamburger Flughafen in den "Hamburg Airport – Helmut Schmidt" umbenannt wurde, möchten auch wir dem Altkanzler ein Denkmal setzen. Helft mit und unterschreibt – damit sich die Bäckereien schon bald mit Helmuts füllen.



Heute: Helmut verlässt sich auf Sie

Helmut Brötchen benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Das Franzbrötchen soll Helmutbrötchen heißen!”. Jetzt machen Sie Helmut und 17 Unterstützer/innen mit.