Keine Kasernenblöcke für "Aubing Mitte"

Petition geschlossen.

Keine Kasernenblöcke für "Aubing Mitte"

Diese Petition hat 553 Unterschriften erreicht

Jolf Flörke hat diese Petition an CORPUS SIREO Holding GmbH & Co. KG, Aachener Straße 186, 50931 Köln und gestartet.

Die Bürgerinitiative "Aubing-Mitte Lebenswert" wendet sich gegen die geplante Bebauung an der Colmdorfstraße/Pretzfelder Straße im 22. Stadtbezirk von München, die nach dem 1. Wettbewerbspreis zu einer kasernenartigen Blockbebauung für künftig 1000 Neubürger führen würde. Eine solche Riegelbebauung, die zum Teil sogar "wagenburgartig" angeordnet werden würde, passt nicht zur Mitte Aubings und missachtet das bestehende Umfeld: Im Süden die Einfamilienhäuser und Doppelhäuser an der Pretzfelder Straße, im Osten das vor kurzem entstandene Neubaugebiet an der Colmdorfstraße mit lediglich drei Geschoßen, im Westen den Aubinger Friedhof und im Norden das angrenzende Dorfkernensemble des historischen Aubings.

Wir fordern deshalb:

Eine an das Umfeld angepaßte aufgelockerte, transparente und homogene Bebauung mit einer an der Umgebungsbebauung orientierten Geschoßflächenzahl von 0,9. Der 2. Wettbewerbspreis für dieses Gelände könnte dabei als Orientierung dienen.

Eine massive Beeinträchtigung des Aubinger Dorfkernensembles muss vermieden werden.

Wir setzen uns für die Schaffung eines lebenswerten Wohnumfelds unserer zukünftigen Neubürger ein. Bereits vorhandene Grünflächen und schützenswerte Biotope müssen erhalten oder erweitert werden.

 Neubaugebiete müssen in ganz München so gestaltet sein, dass sie eine ausgewogene Sozialstruktur fördern: Sowohl in Schwabing und Giesing als auch in Riem und in Aubing!

Die Kapazität zur verkehrlichen Anbindung des Neubaugebiets muss rechtzeitig bereit gestellt werden. Es genügt nicht, lediglich auf einen vorhandenen S-Bahnanschluss in Aubing zu verweisen, weil die Kapazitäten der S-Bahnlinie 4 bereits völlig ausgeschöpft sind.

Unterstützen Sie uns, damit sich in München nicht immer die gleichen Fehler bei der Planung von Neubaugebieten wiederholen.

Petition geschlossen.

Diese Petition hat 553 Unterschriften erreicht