Gegen ein Generelles Tempolimit auf Deutschen Autobahnen.

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Willi Schult
Jul 15, 2020
Ein generelles Tempolimit keine bedeutenden Energieeinsparungen zur Folge hat und es auf den Autobahnen schon genug Schleicher gibt, die kaum 100 Kmh schaffen...

Thanks for adding your voice.

Kilian Kortsteger
May 21, 2020
Weil ich keinen Sinn für ein Tempolimit sehe

Thanks for adding your voice.

Raffael Gabara
May 21, 2020
Ich bin gegen ein Tempolimit. Das ist das letzte was wir Autofahrer brauchen.

Thanks for adding your voice.

Адам Идрисов
May 13, 2020
Soll das Volk sich entscheiden

Thanks for adding your voice.

Klaus Getz
1 year ago
Ich möchte entsprechend der Verkehrssituation so schnell oder langsam fahren können wie ich möchtze

Thanks for adding your voice.

Ingrid Allendorf
1 year ago
ich unterschreibe - weil Autobahnen nun mal da sind - um schnell von A nach B zu kommen - dan können wir ja sonst die Autobahnen zu machen und Landstraße lang zuckeln .....

Thanks for adding your voice.

Tom Wawerzinek
1 year ago
Unsere letzte freiheit wird versucht uns auch noch zu nehmen...

Thanks for adding your voice.

Ferdinand Tegeler
1 year ago
Freiheit darf nicht nich weiter ausgehöhlt werden. Wir sind mündige Bürger. Wir brauchen keine weitere Bevormundung

Thanks for adding your voice.

Samuel Albert
1 year ago
Ich bin gegen ein Tempolimit von nur 120 oder 130 km/h. Mein Auto fährt maximal 180 und dies möchte ich auch in Zukunft weiterhin fahren dürfen. Eine Geschwindigkeit von 160 bis 180 km/h bedeutet für mich zügiges Reisen, ohne zu rasen. Warum muss man immer und überall alles verbieten und einschränken? Ich möchte ein freier Bürger sein und habe die Faxen dicke von immer mehr Verboten und Restriktionen.

Thanks for adding your voice.

Eduard Heidebrecht
1 year ago
So eine gequelte Sch.iße. Wenn es uns tatsächlich um die CO2 ging hätten wir die Kohlekraftwerke schnelle von Netz gehabt als 2031.
Wenn es um die Unfälle gehen wurde dann hätten wir die Fahrschulen mehr abverlangt bzw. Notfalltraining von ADAC zum Pflicht gemacht, aufklärungskompagne gestartet welche Folgen fahrlässiges fahren haben kann.
Also worüber geht es dann ? Wir profitieren von Industrie die leistungsstarke Autos produzieren die man auch nutzen will. Nicht am Rush hour, nein ,auch nicht in der Stadt aber zb. Nachts i.wo auf dem Autobahn auf der Fahrt von Müchen nach Köln während auf eine Strecke von 20 km man 2,5 Autos sieht. Was spricht de dagegen?!
Voallem wenn es denn menschen hilft sich zu entspannen oder die Frustration abzubauen wenn man wieder mal so eine gequelte sch.iße liest, was die manch von Politikbronche produziert haben.

Mit freundlichen Grüßen oder auch nicht.