Bessere Rentenabsicherung für langjähriges ehrenamtliches Engagement.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Das ehrenamtliche Engagement spart dem Staat jährlich über 1 Milliarde EURO an Steuergeldern. Alleine im Bereich des aktiven Sports gibt es ca. 8,6 Millionen Engagierte. Davon 740.000 Amtsträger in Vorstandsämtern und 1 Million Engagierte auf der Ausführungsebene als Übungsleiter, Trainer etc. Im Durchschnitt erbringen diese Engagierten auf Vorstandsebene und sonstigen Funktionen eine jährliche Arbeitsleistung von ca. 290 Millionen Stunden. Hinzu kommen zusätzlich ehrenamtliche Leistungen außerhalb des organisierten Sports in vielen weiteren Sozialbereichen in unbekannter Höhe.
Viele dieser Ehrenamtlichen üben ihre freiwillige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle des Staates und der Bevölkerung ein halbes Leben oder länger aus. Zwar wurde für diesen Personenkreis eine "Ehrenamtspauschale" bis 720 € eingeführt, die allerdings nicht vom Staat sondern vom Verein bzw. der Organisation zu erbringen ist. Nicht jeder Verein bzw. Organisation ist finanziell in der Lage, den Ehren-amtlichen für ihre lobenswertenTätigkeiten (Sozialarbeit) eine solche Ehren-amtspauschale auszubezahlen.
Empfehlenswert wäre es, wenn der Staat diese fast unbezahlbare ehrenamtliche Leistung durch Einzahlung  festzulegender Beträge in die bzw. einer Rentenkasse für Ehrenamtliche anerkennen würde. Dies hätte den Vorteil, dass das ein weiterer Ansporn für  ehrenamtliche Helfer darstellen könnte und für die langjährigen Ehrenamtler könnte so die für die meisten sehr magere Rente etwas aufgebessert werden.

 



Heute: Kultur- und Sportgemeinschaft Dalheim 1978 e.V. verlässt sich auf Sie

Kultur- und Sportgemeinschaft Dalheim 1978 e.V. benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundestagsabgeordnete: Bessere Rentenabsicherung für langjähriges ehrenamtliches Engagement.”. Jetzt machen Sie Kultur- und Sportgemeinschaft Dalheim 1978 e.V. und 45 Unterstützer/innen mit.