Wahlrecht ab 16 - stoppt die Zukunftsfeindlichkeit!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Das Wahlrecht ist ungerecht, die junge Generation wird systemisch ausgeschlossen.

In den Parlamenten entstehen zukunftsfeindliche Gesetze, unsere Interessen werden allenfalls verspottet. Man bezeichnet uns als "Mob" und "Bots", wo wir gegen Artikel 13 und die damit einhergehende Internetzensurmaschiene zu hunderttausenden demonstriert haben.

Gerade werden Entscheidungen getroffen, welche unsere Zukunft entscheiden - frei nach dem Motto Nach mir die Sintflut wird dabei auf unsere Interessen oft keine Rücksicht genommen.

Wir wollen selbst über unsere Zukunft entscheiden und fordern deshalb das aktive Wahlrecht auf Landes-, Bundes-, und Europaebene ab 16!

Im deutschen Bundestag liegt der Altersdurchschnitt bei ca. 50 und niemand vertritt glaubhaft die Interessen der jungen Generation, das muss sich ändern, die Partein sollen sich für die jungen Wähler engagieren, sodass unsere Zukunft von Leuten gestaltet wird, welche sich für sie interessieren!

 

Alle Aspekte & Forderungen auf wahl.re