Rettung der deutschen Wirtschaft und die Wiederherstellung des öffentlichen Lebens.

Rettung der deutschen Wirtschaft und die Wiederherstellung des öffentlichen Lebens.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.
Bei 200 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
K. Leipold hat diese Petition an Bundestag und gestartet.

Die Bundesregierung soll es ermöglichen die Grundrechte der Bürger nicht weiter zu beschneiden.
Alle Geschäfte und Betriebe müssen wieder öffnen können.

 

Die Isolation (durch z.B. Ausgangsbeschränkungen) der gesamten Bevölkerung ist unserer Meinung nach unverhältnismäßig geworden. Als erste Reaktion der Bundesregierung haben wir Verständnis für diese Maßnahmen gehabt. Die Folgen der Isolation können, unserer Meinung nach, für die Menschen noch schlimmere Folgen haben als das Coronavirus selbst. So steigt die Zukunftsangst bei vielen Menschen.
Werden sie ihre Arbeitsplätze behalten können? Jeden Tag verlieren Unternehmen viel Geld. Selbst die Autoindustrie steht still. Es trifft alle hart. Ein Leben wie zuvor wird es, wenn die Bundesregierung nicht bald ihre Maßnahmen ändert, vermutlich nicht geben. Diese bisherige Situation wird wahrscheinlich auch leider zum Anstieg der Selbstmordrate führen.   

Unserer Meinung nach ist die Politik durch das Robert Koch-Institut (RKI) unzureichend beraten.
Unter normalen Bedingungen gibt das Institut Empfehlungen an medizinisches Personal weiter. Kliniken, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen sind beispielsweise in der Lage, diese Empfehlungen zu interpretieren, für ihren Bereich Standards zu entwickeln und Mitarbeiter zu schulen.
Wir erkennen ein Fehlen dieser Abfolge. Aktuell erschöpft sich die Tätigkeit des RKI jedoch augenscheinlich in der Erhebung statistischer Daten.  Es muss eine unabhängige feste Expertengemeinschaft geben, die zwischen Robert Koch-Institut und Politik vermittelt, um auf diesem Weg klare und transparente Handlungsempfehlungen zu erarbeiten. So werden die Informationen vom RKI zeitnah und situationsgerecht verarbeitet und weitergegeben. Politiker müssen die besten Informationen haben, die sie jederzeit abrufen können. Diese Expertengemeinschaft soll eine wichtige beratende Rolle einnehmen.
Die Ausarbeitungen dieser Expertengemeinschaft muss jederzeit öffentlich im Internet einzusehen sein.

Effektiv und angepasst halten wir die Maßnahmen die in Schweden getroffen werden.
Kranke und Risikogruppen werden isoliert, es wird auf vernünftige Hygienemaßnahmen gesetzt. Die Wirtschaft läuft weiter und das öffentliche Leben ist möglich.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.
Bei 200 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!