Keine Smartphones für Jugendliche unter 14!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Seit vielen Jahren warnen Neurologen, Psychiater und Kinderärzte davor - jetzt ist es Realität: Die Generation von Kindern, die mit dem Smartphone aufwachsen, kommt an die Schulen. Das Ergebnis ist verheerend: Viele Kinder können sich nicht mehr konzentrieren, "zocken" bis spät in die Nacht und sind am nächsten Tag müde und unausgeschlafen. Die meisten von ihnen können sich ein Leben ohne die internetfähigen Geräte nicht mehr vorstellen, nicht wenige sind süchtig oder suchtgefährdet. Eltern wissen meist nicht, wieviel Zeit ihre Sprösslinge im Netz verbringen und was sie dort tun, haben aber dann ebenso mit den Folgen zu kämpfen. In den Grundschulen haben viele Kinder bereits ab der zweiten oder dritten Klasse ein solches Gerät. Die allermeisten Mobbingfälle an Schulen laufen mittlerweile online.
Die Folgen sind dramatisch und längst in zahlreichen Studien erwiesen. Wir sind dabei, sehenden Auges eine Generation von denkfaulen, extrem manipulierbaren, vereinsamten und an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leidenden Jugendlichen mit einem zu befürchtenden Milliardenschaden für die Wirtschaft und erhöhter Sterblichkeit buchstäblich heranzuzüchten. 

Unterstützen Sie daher meinen Vorstoß, die Nutzung internetfähiger Mobilgeräte wie Smartphones, Tablets o.ä. durch unter 14jährige in der Öffentlichkeit schlicht zu verbieten! Unsere Kinder werden es uns dereinst danken. Und für das Erlernen des Umgangs mit digitalen Medien ist ein eigenes Smartphone so wichtig wie Alkohol für die Leber eines Kleinkinds.



Heute: Dr. Joachim verlässt sich auf Sie

Dr. Joachim Roller benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundestag: Keine Smartphones für Jugendliche unter 14!”. Jetzt machen Sie Dr. Joachim und 19 Unterstützer/innen mit.