Harte Bestrafung für das nicht einhalten einer " RETTUNGSGASSE " das ist kein Aprilscherz!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Immer wieder hört und liest man das die gesetzlich vorgeschriebene Rettungsgasse nicht eingehalten wird. Dadurch können oftmals schwer Verletzte nicht rechtzeitig geborgen werden. Dazu kommen die sogenannten Gaffer, die Hilfskräften den Weg versperren und sie teilweise auch angegriffen haben. Die bisher geltenden Strafen dafür sind in meinen Augen viel zu gering, daher schlage ich folgende Regelung vor: 1 mal Rettungsgasse nicht eingehalten, 3 Monate Fahrverbot und 1 nen Punkt.

das zweite mal erwischt 6 Monate Fahrverbot und 2 Punkte, beim dritten Mal Entzug der Fahrerlaubnis auf Lebenszeit und eine empfindliche Geldstrafe. Ich glaube mit diesen drastischen Maßnahmen bekommt man dieses Übel in den Griff

 



Heute: Hans Joachim verlässt sich auf Sie

Hans Joachim Stiebenz benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundestag: Harte Bestrafung für das nicht einhalten einer " RETTUNGSGASSE "”. Jetzt machen Sie Hans Joachim und 40 Unterstützer/innen mit.