Erhalt unserer Werte besonders Frauenrechte

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Die Einrichtung sog. "Schutzzonen für Frauen" z.B. in Berlin zu Silvester, die Merkel-Legos, die Existenz von NoGo-Areas in unseren Städten  - das kann ich nicht akzeptieren. An dieses "New Normal" wollen, können und dürfen wir uns nicht gewöhnen.

Nun soll allein der Hinweis auf diese allseits bekannten und in unzähligen Agenturmeldungen thematisierten Mißstände und die damit verbundenen Straftaten wie bandenmäßige Frauen-Hatz und massenhafte Handlungen gegen die sexuelle Selbstbestimmung unserer Frauen eine Straftat sein!

In was für einem Irrenhaus leben wir hier eigentlich?!

Die katholische Kirche betrachtet meines Wissens Frauen erst seit gut 500 Jahren als Menschen. Jahrzehntelang wurde und wird gegen die Benachteiligung von Frauen gekämpft. Und nun soll unsere Gesellschaft nach dem Willen unserer autokratisch herumregierenden Bundeskanzlerin zusehen, wie elementare Werte und zivilisatorische Standards für die "folkloristischen Traditionen" von überwiegend illegalen Einwanderern über Bord geworfen werden?!

Und wer sich offen gegen diese Schande ausspricht soll ein Volksverhetzer sein?! Ich fordere den Bundestag bzw. die darin vertretenen Fraktionen auf, sich klar für die Wahrung unserer, seit Jahrhunderten erarbeiteten Werte einzusetzen und jedwedem Versuch zu deren Abschaffung durch massenhafte Straftaten entschieden entgegen zu treten.



Heute: Bürgerinitiative Werte verlässt sich auf Sie

Bürgerinitiative Werte benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundestag: Erhalt unserer Werte besonders Frauenrechte”. Jetzt machen Sie Bürgerinitiative Werte und 29 Unterstützer/innen mit.