Entscheidung im Bundestag über „Nukleare Teilhabe“ oder „Abrüstung als Vorbild für andere

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Der Bundestag möge abstimmen über die Frage: Wollen Sie, dass Deutschland an der „Nuklearen Teilhabe“ festhält, oder das Deutschland dem Motto „Abrüstung als Vorbild für andere“ folgt und aus der „Nuklearen Teilhabe“ aussteigt?

Begründung:

In Deutschland sind amerikanische Atomwaffen stationiert, und ein Großteil der Bevölkerung weiß das nicht einmal. Die offizielle Begründung dafür lautet: Weil es die NATO gibt, und weil wir dazugehören, und weil die NATO das Konzept der Abschreckung hat,  - daher ist die BRD zur „Nuklearen Teilhabe“ verpflichtet (!), und daher müssen wir auch neue Atomwaffenflugzeuge kaufen.

Die meisten Menschen, auch viele Politiker, sind sich über Folgendes einig: Die NATO ist ein Militärbündnis unter Führung der USA. Die USA stehen unter der Führung des unberechenbaren Präsidenten Trump. Die USA haben in den letzten Jahren ein unheilvolles weltpolitische Verhalten mit mehrfachem Bruch des Völkerrechts an den Tag gelegt (Libyen, Irak, Afghanistan), wodurch Macht-Vakuen entstanden, die für die ganz Welt schlimm waren und sind. Die USA handeln weltpolitisch noch immer nach der Strategie von Brzezinski und seinem Buch „Die einzige Weltmacht“ und beharren auf einer Vormachtstellung in der Welt, statt auf internationale Gleichgewichte zu setzen. Die NATO und auch Deutschland sind USA-hörig und wagen fast keinen Widerspruch.

Von einer solchen NATO mit dieser USA-Politik möchte ich nicht geführt werden.  Daher starte ich diese Petition, mit dem Ziel, dass der Bundestag abstimmt über die Entscheidung: „Nukleare Teilhabe“ oder  „Abrüstung als Vorbild für andere“.

Alle meiner Bekannten und Verwandten, und vermutlich der größte Teil der Bevölkerung wollen KEINE „Nukleare Teilhabe“. Jetzt kann der Bundestag zeigen, ob er den Mehrheitswillen der Deutschen respektiert und repräsentiert.