Petition geschlossen.

Brandenburger Tor ist Einheitsdenkmal

Diese Petition hat 29 Unterschriften erreicht


Der Bundestag wird aufgefordert, der Regierung den Auftrag zum Bau des umstrittenen Einheitsdenkmals nicht zu erteilen und das gesamte Projekt endgültig abzubrechen. Für die Berliner, die meisten Deutschen und die ganze Welt dokumentiert das Brandenburger Tor in Berlin die Wiedervereinigung unseres Vaterlandes. Am Brandenburger Tor hat der amerikanische  Präsident Ronald Reagan den historischen Ausruf getan: "Mister Gorbatschow, tear down this wall!". Durch das Brandenburger Tor schritten nach der Öffnung der Mauer die Staatsmänner der freien Welt und am Brandenburger Tor feiert die deutsche Hauptstadt alljährlich den Tag der Wiedervereinigung. Dieses  historische Bauwerk ist zum Symbol der Einheit Deutschlands geworden. Ein sinnvolleres Denkmal als aussagekräftiges Zeichen des Willens aller Deutschen zur Einheit unseres Vaterlandes gibt es nicht. Die Kosten für ein anderes Denkmal, die nach allen Erfahrungen der Vergangenheit und Gegenwart ohnehin nicht im Rahmen bleiben, können für viele andere sinnvolle soziale Maßnahmen oder Bauvorhaben eingesetzt werden. Ein weiteres Denkmal zu dem von CDU und SPD benannten Zweck  ist   sinnlos und total überflüssig. Sehr geehrte Damen und Herren Volksvertreter im Bundestag, verhindern Sie bitte den Irrsinn eines umstrittenen zweiten Denkmals!  



Heute: Konrad verlässt sich auf Sie

Konrad Bütow benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundestag: Brandenburger Tor ist Einheitsdenkmal”. Jetzt machen Sie Konrad und 28 Unterstützer/innen mit.