Abschaffung des Sonntag als Ruhetage

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Den Sonntag als Ruhetag zu nutzen ist veraltet.

Viele Menschen müssen mittlerweile auch an Sonntagen arbeiten: Gastronomie- und Schichtarbeiter, Krankenhäuser und Notfallapotheken, Menschen im öffentlichen Verkehr, sowie Flughafen …

An dieser Stelle könnten noch wesentlich mehr Berufe angeführt werden, doch ich denke der Standpunkt wird klar: der Sonntag als Ruhetag ist nicht fair für Menschen, die auch an diesem Tag arbeiten müssen.

Hinzu kommt, dass viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden könnten, wenn Supermärkten, Bekleidungsgeschäften und Drogerien geöffnet wären. Viel mehr Studenten und Minijobber könnten beispielsweise am Sonntag arbeiten. Bei 8 Stunden jeden Sonntag wären das im Monat schon 32 Stunden, die sinnvoll genutzt würden und am Ende pro Monat fast 300€ einbringen.

Zusätzlich hätten die Geschäfte damit mehr Einnahmen und würden nicht 4 Tage im Monat um sonst Miete zahlen.

Weiterhin würde der „Hamsterkauf“ an Samstagen zurückgehen und frische Lebensmittel könnten länger verkauft werden.

Die positiven Auswirkungen eines "nicht-Ruhetag" Sonntages, zeigen alleine die Besucher und Käuferanzahl an verkaufsoffenen Sonntagen.

Verankert ist der Ruhetag vor allem im christlichen Glauben, der jedoch nicht auf alle Menschen in Deutschland zutrifft und zudem heute nur noch selten in seiner extremen Form mit Sonntägigen Kirchenbesuches gelebt wird.

Ich denke es ist ein guter Schritt in die Zukunft sich wie auch viele andere Länder den Sonntag als Ruhetag abzuschaffen.

Vorschlagen würde ich übergangsweise ein Sonntag-arbeits-Verweigerungsrecht, sodass Menschen die Sonntags nicht arbeiten wollen, dies ablehnen können, andere jedoch die Möglichkeit haben, an jenen Tagen zu arbeiten.

Denkt drüber nach und falls ihr der selben Meinung seid, unterschreibt bitte diese Petition!