Zusammen gegen den Mietenwahnsinn!!!

Zusammen gegen den Mietenwahnsinn!!!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Marco Polifka hat diese Petition an Bundesregierung und gestartet.

Als gemeinsame Kraft mehr bezahlbaren Wohnraum für ALLE Menschen schaffen!

Deutschland steckt in einer Wohnungskrise und das nicht seit gestern. Die Immobilien- und Mietpreise steigen in absurde Höhen. Bezahlbarer Wohnraum für  "Normalverdiener*innen" ist in den Städten kaum mehr zu finden. Die Mieten in großen Städten, Ballungszentren und Universitätsstädten explodieren. Viele Menschen verlieren aufgrund von Mietsteigerungen und Kündigungen ihre Wohnungen und finden keine geeignete Unterkunft mehr. Die Menschen haben Angst und sind verunsichert sich keine Wohnung mehr leisten zu können. Immer mehr Einkommen geht für die Miete drauf. Für viele Menschen ist das Wohnen zum Armutsrisiko geworden.

Warum kommt es überhaupt zu diesen erhöhten Preisen?

Reiche Investoren, Finanzfirmen oder auch internationale Immobilen Firmen, suchen immer nach neuen Profitmöglichkeiten, um immer reicher zu werden. Sie kaufen mit ihrem Geld Miethäuser für wenig Geld und restaurieren sie zum Luxusgut. Die Mieten und der Profit für die Firmen steigen. Viele Menschen sind nicht mehr in der Lage ihre bisherige Miete für ihre Unterkunft zu finanzieren und müssen gezwungenermaßen umziehen. Dadurch werden neue Vermieter gesucht, die in der Lage sind, sich die teuren Mieten zu leisten.

DABEI ACHTET MAN NICHT AUF DAS WOHL DER MENSCHEN, SONDERN NUR AUF DAS GROßE GELD.

Geschäfte mit der Miete auf Kosten der Bewohner*innen, müssen unterbunden werden. Das Wohl der Menschen sollte wichtiger sein als der Profit und die Verdrängung der Unter- und Mittelschicht muss verhindert werden.

Die Politik nimmt die Probleme nicht ernst. Es herrscht schnellster Handlungsbedarf. Denn niemand möchte seine Wohnung verlieren, weil die Mieten immer teurer werden.

(A.A)

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!