Die Kiezbuchhandlung gegen die Milliardäre

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Susanne Köszeghy
23 hours ago
Ich unterschreibe, weil wir alle auf unsere gewachsenen Strukturen angewiesen sind, die Stadtkultur und Zugehörigkeit bedeuten!

Thanks for adding your voice.

Gabriele Raab
1 week ago
Ich selber betroffen war. Unser Mietshaus wurde an einen bayrischen Spekulanten verkauft, der das selbige 2 Jahre später weiterverkaufte.

Thanks for adding your voice.

Ralf Bäcker
1 week ago
.... die Stadt nicht den Lobbyisten gehört!

Thanks for adding your voice.

Birgit Sasowski
2 weeks ago
Wer so viel Geld hat, muss erst recht die Größe und Pflicht haben, kulturelle Einrichtungen zu schützen. Der Kaufpreis des Anwesens lässt sich mit Mieteinnahmen in keinster Weise renditemäßig aufwiegen. Daher gebietet es der Respekt vor eingesessenen und in ihrer Existenz abhängigen Betreiber diese auch zu schützen.

Thanks for adding your voice.

Ulrike Kiewitt
2 weeks ago
Milieuschutz und einer meiner liebsten Buchläden

Thanks for adding your voice.

Jörg Tausch
2 weeks ago
es ist einfach nur zum Kotzen was abgeht. In München ist es das Gleiche. Aber wenn ein Bürgermeister halt auch geldigt ist, dann ist ihm sowas egal. Unsere Städte werden aussterben und nur noch Luxuswohnungen werden da sein. kein Volk mehr, sondern nur noch miese Geldige.

Thanks for adding your voice.

Nora Schröter
2 weeks ago
dieser Buchladen in die Oranienstrasse gehört und ein Teil der Kiezgescjichte ist! Hier hat Politik, alternative Infomationsfindung und Austausch von Sichtweisen über Jahrzehnte stattgefunden. Ein breites Angebot von Büchern aus aller Welt zu diversen Themen hat man hier beim stöbern endeckt. Konnte sich wirklich jedes Buch bestellen lassen, wurde kompetent beraten. Dieser Laden ist eine Institution (eine Grundsäule der Identität Kreuzbergs!- die Politik hat schon das ein oder andere was hier entstanden ist niedergewirtschaftet, so wie den Karneval der Kulturen) und es wäre eine Schande ihn verschwinden zu sehen.

Thanks for adding your voice.

Katja Fischer
2 weeks ago
Die Existenz eines Buchladens darf nicht von der Profitgier von Investoren zerstört werden. Warum verbietet die Politik nicht diese Versuche die Innenstädte zu zerstören?

Thanks for adding your voice.

Peter Knoth
2 weeks ago
...der Ausverkauf Berlins an gierige Kapitalisten gestoppt werden muss!

Thanks for adding your voice.

Wolf-Dieter Ludwig
2 weeks ago
Kisch & Co. weiter an seinem Standort bestehen muss und Spekulanten aus Luxemburg dort nichts zu suchen haben!
Wolf-Dieter & Marianne Ludwig