Sarwar Muhmmad soll in Deutschland bleiben dürfen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.

Bei 5.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
Bei 5.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!

Sarwar Muhmmad aus Pakistan droht im Februar die Abschiebung - seine Kollegen kämpfen dafür, dass er bleiben darf

Seit 2019 arbeitet Sarwar Muhmmad im Fischerstüberl Attel (Bayern). Martina Fischer, Betreiberin des Restaurants, sagt: „Sarwar ist einer unserer besten Mitarbeiter – zuverlässig, hilftsbereit, immer freundlich. Aber noch viel wichtiger ist: er ist im Betrieb voll integriert und von allen seinen Kollegen sehr geschätzt. Dass ausgerechnet ihm nun die Abschiebung droht, ist für uns alle ein schwerer Schlag.“

Konkret fordert sie, dass für Sarwar Muhmmad eine Lösung gefunden werden kann, in Deutschland zu bleiben. Darüber hinaus setzt sie sich dafür ein, generell eine Neuregelung im Ausländerrecht zu schaffen, die Menschen mit einem Arbeitsvertrag ermöglicht, in Deutschland zu bleiben, auch wenn ursprünglich kein Bleiberecht bestehen würde.

Dass es aber nicht nur um Sarwar als Mitarbeiter geht, sondern auch um einen geschätzten Freund, beweist die Reaktion seiner Freunde und Kollegen. Sie setzen sich unisono dafür ein, dass Sarwar bleiben darf. Deshalb schließen sie sich dem Appell an „Wir hoffen, dass für Sarwar eine Lösung gefunden wird, die ihm einen weiteren Aufenthalt in Deutschland ermöglicht. Für jegliche Unterstützung aus der Gesellschaft und von Behördenseite wollen wir uns schon im Voraus herzlich bedanken.“



Heute: Martina verlässt sich auf Sie

Martina Fischer benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesregierung: Sarwar Muhmmad soll in Deutschland bleiben dürfen”. Jetzt machen Sie Martina und 4.121 Unterstützer*innen mit.