Politik für Menschen statt für die Lobby

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Meine Damen und Herren, was hat sich in den letzten Jahrzehnten finanziell für die Mittelklasse verbessert? 

Noch vor 30 Jahren konnte ein Facharbeiter mit seinem Gehalt die Familie ernähren, ein Eigenheim kaufen und Urlaub war auch noch drin.

Selbst ein Sozialhilfeempfänger hatte ein Leben in Würde und bekam auch noch vernünftig bezahlte Arbeit. 

Seitdem Schröder / SPD die Perversion Agenda2010 ins Leben gerufen hat, ging es für viele Menschen in Deutschland bergab.

Durch die Dumpinglöhne und stets steigenden Kosten für Miete, Strom, Lebensmittel usw bleibt am ende nicht mehr viel. Es ist eine Schande, dass immer mehr Tafeln eröffnen, weil immer mehr Menschen sich nichts zu essen leisten können! 

Unsere Regierung reagiert gar nicht. Sie faken sogar noch den Armutsbericht.

Brauchen wir wirklich solche Leute in der Regierung, die sich nur noch um ihre eigenen Belange kümmern?  Schließlich sind die dank UNS dort und erhalten jeden Monat eine saftige Diät, die manche Arbeiter in einem Jahr verdienen. 

Wir wollen keine Politiker, die sich nur noch um die Großkonzerne kümmern, wir wollen keine gesponserten Parteien mehr im Parlament, die schaden nur noch dem Volk. 

Wir wollen wieder volksnahe und realistische Abgeordnete, die sich tatsächlich noch für den kleinen Mann einsetzen und das Grundgesetz achten! 

Auch eure Würde ist unantastbar, auch ihr habt ein Recht auf bezahlbaren Wohnraum!  Und auf anständig bezahlte Arbeit!  

Deswegen raus mit der gekauften Polit- Elite, Parteien ohne Sponsoren rein. 



Heute: Donna verlässt sich auf Sie

Donna Corleone Vicari benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesregierung : Politik für Menschen statt für die Lobby”. Jetzt machen Sie Donna und 51 Unterstützer/innen mit.