KEIN 2G im Reitsport- ADÄQUATE VERSORGUNG DER PFERDE MUSS ERLAUBT BLEIBEN

KEIN 2G im Reitsport- ADÄQUATE VERSORGUNG DER PFERDE MUSS ERLAUBT BLEIBEN

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 35.000.
Bei 35.000 Unterschriften wird diese Petition zu einer der meist gezeichneten Petitionen auf Change.org!
C. C​.​O. hat diese Petition an Bundesregierung gestartet.

! ICH BIN SCHOCKIERT !

"Schwellenwert für 2G-Regelung im Sport beschlossen"

Ich habe gestern Abend erfahren, dass ich ab heute nicht mehr zum Stall darf um mein Pferd zu versorgen. Mir ist absolut bewusst, dass wir in dieser schwierigen Zeit mit Einschränkungen lernen müssen zu leben. ABER es kann nicht sein, dass Ungeimpfte Personen, den eigenen Reitstall nicht mehr betreten dürfen um das EIGENE Pferd zu versorgen.

SOGAR wenn ich mich heute dazu entscheide mich impfen zu lassen, kann ich trotzdem in den nächsten 3-12 Wochen nicht zum Stall, da zwei Dosen Impfstoff für die vollständige Immunität gegen das Virus benötigt werden.  Der derzeit empfohlene Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung variiert laut der Ständigen Impfkommission (STIKO) zwischen 3-12 Wochen.

 

Die FN schrieb am 19.11.2021   ( 13:35 Uhr | Julia Basic| https://www.pferd-aktuell.de/news/aktuelle-meldungen/fei---fn---dokr/corona-schwellenwert-fuer-2g-regelung-im-sport-beschlossen

 "Die notwendige Versorgung und Bewegung der Pferde muss zu jeder Zeit sichergestellt sein. Ungeimpfte müssen spätestens jetzt geimpfte oder genesene Personen damit beauftragen, die Versorgung ihrer Pferde zu übernehmen. „Eine gute Abstimmung und gegenseitiges Verständnis innerhalb der Stallgemeinschaften ist jetzt unabdingbar. Die Stallbetreiber und Verantwortlichen in den Vereinen müssen die 2G-Regelung auf ihrer Anlage umsetzen und die Impf- und Genesenennachweise kontrollieren. Bitte unterstützen Sie sie bei dieser zusätzlichen Aufgabe, indem sie Verständnis für die Kontrollen haben und kooperieren“

 

Ich bin der Meinung, wenn die Regierungschef*innen des Bundes und der Länder solche drastischen  Maßnahmen beschließen, sollten auch Lösungen bei der Umsetzung beschlossen  und NICHT die Umsetzung/Kontrollinstanz auf die Stallbetreiber und die geimpften Stallgemeinschaft abgewälzt werden. Es darf nicht gestattet sein, dass die Impfdebatte auf den Rücken der Tiere ausgetragen wird.

 

Helft uns, das zu ändern! Fordert mit uns: KEINE 2G REGELUNG AN DEN STÄLLEN

Es muss gewährleistet werden, dass: 

  • die Pferde täglich vom Besitzer versorgt werden dürfen. Dazu gehört: u. a. die Fütterung, Medikamentengabe und Pflege
  • tägliche und notwendige Bewegung der Pferde (nur draußen, keine Trainingseinheit/Unterricht)

Mögliche Umsetzungsmöglichkeiten am Stall:

  • Maskenpflicht
  • Testpflicht für ALLE!
  • Dokumentation über Stallbesuche
  • Zeitfenster einrichten -geimpfte/ungeimpfte-

 

WICHTIG: Es geht nicht darum ob man sich impfen lassen möchte oder nicht, sondern darum sein geliebtes Tier, trotz verschiedener Meinungen/schwieriger Zeiten, versorgen zu können!

 

 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 35.000.
Bei 35.000 Unterschriften wird diese Petition zu einer der meist gezeichneten Petitionen auf Change.org!