Für das Öffnen von Kitas und Spielplätzen unter Beachtung des Infektionsschutzes

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Nicole Robbe
1 year ago
Unsere Kinder halten schon sehr lange durch. Aber es muss jetzt einfach auch was für sie passieren.

Thanks for adding your voice.

Irina Kirdi
1 year ago
Weil das Wohl der Familie genauso wichtig ist.

Thanks for adding your voice.

Günter Pahl
1 year ago
Weil das Leben weitergehen muss.

Thanks for adding your voice.

Ursula Rubenbauer
1 year ago
...endlich Kinder und junge Eltern bei den aktuellen politischen Entscheidungen angemessen berücksichtigt werden müssen.

Thanks for adding your voice.

Tanja Knauer
1 year ago
...

Thanks for adding your voice.

Annekatrin Burkhardt
1 year ago
Ich unterschreibe, weil (meine) Kinder gerade einer enormen psychischen Belastung ausgesetzt sind. Kinder brauchen ihre Peergroup! Ich sehe an meinen Kindern, wie sehr es auf ihr Gemüt drückt, dass sie ihre Freunde nicht sehen können. Es macht mich wahnsinnig traurig, meine Kinder so deprimiert zu sehen.

Thanks for adding your voice.

Hilde Schoch
1 year ago
Es geht überhaupt nicht , Kinder derartigem Stress auszusetzen.
Kinder brauchen andere Kinder,
Eltern in Ballungsgebieten sind heillos überfordert, vor allem weil sie nicht einmal auf Spielplätze dürfen. Das was unsere Bundesregierung macht ist kriminell.

Thanks for adding your voice.

Bernhard Prof. Dr. Wilhelmer
1 year ago
...weil mein Sohn mit meinen beiden kleinen Enkelinnen zu Hause nicht mehr gut durchschlafen kann. Und Kinder sind auch systemrelevant

Thanks for adding your voice.

Susann Budek
1 year ago
Kinder auch raus müssen und sehr unter den Einschränkungen leiden

Thanks for adding your voice.

Angela Kuhn
1 year ago
Kinder unter der aktuellen Situation, in der sie isoliert werden, leiden und andere Kinder brauchen, um sich gesund zu entwickeln. Ein Land, das Kinderrechte ernst nimmt, darf auch die Kleinsten jetzt nicht völlig unter die Räder kommen lassen.