Ein Leben in Sicherheit

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Sehr geehrte Leser/Innen,

der Boxverband Ternitz (Sportclub Olymp), welcher ein 70-jähriges Fundament und eine Geschichte wie kaum ein anderer Boxclub in Österreich hat und zu einem der ältesten Vereinen in der Stadt zählt, wendet sich mit einer großen Bitte an Sie. Es geht um die Abschiebung eines ehrgeizigen und über aus freundlichen jungen Paares, welches sich unglaublich gut in unseren Verband integriert hat und eine Bereicherung für ihre Mitmenschen sind.

Kanstantsin Samashuk und Yana Damashchuk kommen ursprünglich aus Weißrussland und es ist mittlerweile kein Geheimnis, wie die Situation in dieser Gegend aussieht. Durch ein tragisches Erlebnis in ihrer Vergangenheit mussten sie leider aus ihrer Heimat flüchten und können dorthin nicht mehr zurückkehren. Belarus ist als autoritärer Polizeistaat beschrieben, in dem Wahlen offen manipuliert, Menschen unterdrückt und die bürgerlichen Freiheiten mit den Füßen getreten werden. Ebenfalls ist bekannt, dass die Regierung gefälschte Anschuldigungen arrangieren, um Massenverhaftungen durchzuführen. Und genau aus diesen Gründen verstehen wir nicht, weshalb Menschen, die bereit sind sich zu integrieren und ihren Beitrag dazu zu leisten, um ihre Position in der Gesellschaft zu festigen zurückkehren müssen, in einen Staat, welcher dafür bekannt ist, Menschen zu unterdrücken und grundlos zu verfolgen.

Kanstantsin und Yana verrichten gemeinnützige Arbeit beim Roten Kreuz, sind als Hilfstrainer in unserem Verein tätig und obwohl sie die Sprache nicht perfekt beherrschen geben sie sich außerordentlich viel Mühe mit ihren Kenntnissen und Kompetenzen als ausgebildeten Sport- und Fitnesstrainer das Training voran zuführen. Ihr Traum sei es in Österreich ihre Lehren weiter zugeben und ein vorbildliches kultiviertes Leben eines österreichischen Bürgers zu führen.

Wir sehen keinen Grund, wieso und weshalb das junge Paar abgeschoben werden sollte, steht denn nicht jeden Menschen das Recht zu, in Freiheit und Sicherheit zu leben? Mit diesem Schreiben möchten wir an unsere Mitmenschen appellieren, dass Sie sich für Menschen in dringlicher Not, wie in dem Falle von Kanstantsin Samashuk und Yana Damashchuk einsetzen. Wir glauben wir sprechen für die Allgemeinheit, wenn wir behaupten, dass Menschen die bereit sind sich zu integrieren und einen positiven Beitrag für das Land Österreich zu leisten, nicht abgeschoben werden sollten.

Mit freundlichen Grüßen,

BC-Ternitz