Petition geschlossen.

Setzen Sie die Inhalte der Rahmenkonvention der WHO zur Eindämmung des Tabakgebrauchs unverzüglich um!

Diese Petition hat 220 Unterschriften erreicht


Die Bundesregierung hat 2004 die Tabakrahmenkonvention der WHO ratifiziert und sich verpflichtet, die Inhalte bis spätestens 2009 umzusetzen. Trotzdem darf weiterhin im Außenbereich (Plakate, Zigarettenautomaten, Kino nach 18:00 Uhr, Displays in Supermärkten, Tankstellen und anderen Geschäften) für Tabakprodukte geworben werden. Indirekte Werbung findet in Film, Fernsehen und Internet statt. Die Werbung richtet sich primär an Kinder und Jugendliche, welche die Zielgruppe für die Tabakindustrie darstellt.
Mit einem kompletten Werbeverbot würde es den Tabakfirmen erheblich erschwert, Kinder und Jugendliche in die Nikotinabhängigkeit zu bringen. Offensichtlich ist jedoch der Druck auf unsere Politiker nicht ausreichend, ihrer Verpflichtung nachzukommen. Deshalb bitte ich Sie hiermit um Ihre Unterstützung.



Heute: Ralf verlässt sich auf Sie

Ralf Karkowski benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland: Setzen Sie die Inhalte der Rahmenkonvention der WHO zur Eindämmung des Tabakgebrauchs unverzüglich um!”. Jetzt machen Sie Ralf und 219 Unterstützer*innen mit.