AFD Abgeordnete dürfen andere Personen auf Twitter und Facebook nicht blockieren

AFD Abgeordnete dürfen andere Personen auf Twitter und Facebook nicht blockieren

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.
Bei 200 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Michael NiemalsD hat diese Petition an Bundesrat (Petitionsstelle) gestartet.

Seit Monaten werden auf Twitter und Facebook viele Accounts durch Mitglieder der AfD blockiert und können somit nicht mehr am öffentlichen Diskurs mit und über die Partei teilhaben. 

Diese Vorgehensweise der AfD muss gestoppt werden. 
„Kein Mitspracherecht für die Bürger“ - von der AfD am 28.11.2013 – 11:16 gefordert.
https://www.presseportal.de/pm/110332/2609112

Alexander Gauland (AfD)

Der wahre Grund sei somit anderswo zu suchen, erklärt Gauland: "Die Politik hat sich inzwischen in vielen Bereichen weit vom Volk entfernt. Allzu oft werden Entscheidungen nicht mehr im Sinne des ganzen Volkes, sondern im Sinne von Lobbyisten und Klientelgruppen oder nach persönlichem Machtkalkül getroffen.

Genau das aber macht die AfD, indem ihre Mitglieder Andersdenkende auf sozialen Netzwerken systematisch aussperrt. 

 

Wir fördern daher alle Parteien dazu auf, dieses Verhalten der AfD zu untersuchen und zu verbieten. 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.
Bei 200 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!