sofortiger Rücktritt von InnensenatorAndreas Geisel

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Wir fordern den unverzüglichen Rücktritt von Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD ). 

Es wäre, als "angeblicher Demokrat" seine Aufgabe gewesen, die im Grundgesetz garantierte Versammlungs - und Demonstrationsfreiheit durchzusetzen. Stattdessen setzt er  diese über die ihm untergeordnete Versammlungsbehörde außer Kraft und begrüßt das öffentlich. Er denunziert friedliche Demonstranten, als Rechtsradikale, Reichsbürger und Esotheriker. Herr Geisel sollte vielleicht mal im Duden nachlesen was ein Esotheriker ist.

Er spricht von radikalisierten, widerwilligen Menschen die den Abstand nicht eingehalten haben. er nimmt sich das Recht raus den Leuten zu sagen was richtig und was falsch ist und ist abei völlig mit sich im Reinen, denn er hat ja alles vorausgesehen.

Sehr geehrter Herr Geisel, sie zitieren Grundgesetzartikel, die Sie wohl in Ihrem Sprachgebrauch benutzen, die aber ganz bestimmt nicht in Ihrer Denkweise manifestiert sind. Ihr Auftritt war ein schwarzer Tag für die deutsche Demokratie.

Sie haben nur eine  Kleinigkeit vergessen, Sie sind nur ein Angestellter des Volkes. Das Volk sind wir und wir haben das Recht und die Pflicht Ihnen mitzuteilen, Sie sind untragbar. Wir fordern Sie auf unverzüglich Ihren Rücktritt bekannt zu geben.