Petition geschlossen.

Gegen Rechtsbeugung, Machtmissbrauch und Bedrohung der Rechtsstreiter in Deutschland!

Diese Petition hat 2 Unterschriften erreicht


Grund für unsere Petition ist der nun seit über 25 Jahre lang andauernde Kampf, um unsere Rechte und im Grunde der Rechte aller in Deutschland lebenden Mitbürger, getreu der Aussage von Justitia: Recht ist Wahrheit!
Auslöser war ein Verwandtschaftsbesuch 1984 in der ehemaligen DDR. Ungefähr ein halbes Jahr später wurde meine Frau am Arbeitsplatz in Hannover von zwei Stasi-Leuten unter Waffengewalt erpresst und abkassiert. Man nutzte auch Fotomontagen von der toten Familie, um meine Frau unter Druck zu setzen. Unsere Tochter war damals kaum älter als ein Jahr und die Angst groß, dass auch Ihr etwas passieren könnte. Dies ging jahrelang so!
Ein Ermittlungsverfahren in Gang zu bringen war fast unmöglich. Weder Polizei, Staatsanwaltschaft noch der Arbeitgeber meiner Frau glaubten ihr. Die Polizei drohte meiner Frau sogar damit, sie einweisen zu wollen, wenn sie sich noch einmal in dieser Sache bei der Polizei melden würde. Auch unser Fax an den damaligen Bundesinnenminister (Stichwort: innere Sicherheit) Wolfgang Schäuble, mit der Bitte um Hilfe hat nichts gebracht! Keinerlei Reaktion oder Kontaktaufnahme mit uns!
Im September 1997 war es dann soweit. Wir stellten im Internet ein paar Seiten bei einem kleinen privaten Internetprovider online. Und es hat nur ca. 1 Woche gedauert, bis der Ladenbesitzer Besuch vom Bundesnachrichtendienst bekam und ihm damit gedroht wurde, dass man seinen Laden dicht machen würde, wenn er unsere Seiten nicht wieder vom Netz nimmt! Der ganze Vorgang lief in Stasimanier ab! An dieser Stelle möchten wir auf unseren schönen Artikel 5 des Grundgesetzes hinweisen, wo Pressefreiheit und das Recht auf freie Meinungsäußerung garantiert werden! Hoppla, wo ist die Presse eigentlich? In welchem Mäuseloch haben Sie sich verkrochen?
Aber unsere „sauberen Volksvertreter“ sind nicht müde, immer wieder mal mangelnde Demokratie und Pressefreiheit in der ganzen Welt anzuprangern in den Ländern wo diese fehlt! Dumm nur, das Deutschland bzw. die Bundesregierung jetzt selbst betroffen ist! Da kann das mit der Pressefreiheit ganz schön lästig sein! Es ist an der Zeit, das Deutschland bzw. die Bundesregierung mal die Hosen herunter lassen und die Menschen im Land mal darüber aufgeklärt werden, wie es wirklich mit dem Recht und der Gerechtigkeit in Deutschland steht (Stichwort: Rechtsstaat)!
Übrigens: Die letzte Bedrohung meiner Frau durch den Bundesnachrichtendienst war im Januar 2015. Wir sollen Aufgeben und nicht weiter machen mit unserer Internetseite und endlich Ruhe geben! Dies alles und noch viel mehr ist auf unserer Internetseite www.die-rechtsstreiter.de nachzulesen!
Wir sind nach all den Jahren immer noch optimistisch unser und auch das Recht des Volkes zu bekommen. Ganz allein werden wir es nicht schaffen, deshalb hoffen wir auf Ihre Unterschrift, Ihre Unterstützung! Einigkeit und Recht und Freiheit, jetzt sollten wir, das Volk, zusammen stehen und dieses Versprechen von unserer Regierung einfordern!


Vielen Dank im Voraus!

Petra und Andreas Popiela
Rote Reihe 13
30926 Seelze
Tel.: 05137-939487
www.die-Rechtsstreiter.de
surferap@freenet.de

 

 

 



Heute: Andreas verlässt sich auf Sie

Andreas Popiela benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundespräsident Joachim Gauck: Gegen Rechtsbeugung, Machtmissbrauch und Bedrohung der Rechtsstreiter in Deutschland!”. Jetzt machen Sie Andreas und 1 Unterstützer*in mit.