Lieber ein Milligrad wärmer als um eine halbe Million Arbeitsplätze ärmer.

Reasons for signing

See why other supporters are signing, why this petition is important to them, and share your reason for signing (this will mean a lot to the starter of the petition).

Thanks for adding your voice.

Jürgen Zerull
Jun 10, 2020
Ich unterschreibe diese Petition, weil die ganze staatlich-organisierte Klimahysterie ein großer frei erfundener Schwindel ist. Das Wetter ändert sich ständig, und damit auch das Klima. Wer das Klima beeinflussen will, muss das Wetter ändern.

Thanks for adding your voice.

Michael Beuger
Dec 5, 2019
An alle Klimakrisenjünger. Ersetzen Sie doch mal das Wort Klima durch das was es wirklich ist-ein statistischer Wert aus Wetterdaten über einen langen Zeitraum. Dann gibt es plötzlich eine Wetterkrise, Wetterleugner und Wettermodelle einen menschgemachten Wetterwandel usw. und der ganze Unsinn wird sichtbar. Das Klima (Wetter) auf der Erde ändert sich, seit es die Erde gibt und der Mensch kann nichts dagegen und auch nichts dafür tun und das ist auch gut so. An die Freunde des Permafrostbodens oder der Gletscher. Wie denken Sie, sind die Mammuts in den Permafrostboden gekommen oder wie kommen Siedlungsreste unter das Gletschereis auf 3000m Höhe? Der Mensch lebte und lebt mit dem Klima und passt sich den Veränderung an- ansonsten hätten wir (Menschen) es wohl kaum bis hierher (Jetzt) geschafft.
Wer der Meinung ist, er brauch keine Kohleverstromung oder Kernkraft oder keine Autos oder was auch immer, der kann gern darauf verzichten und so leben wie unsere Vorfahren, von mir aus auch wie vor 1000 Jahren. Aber lassen Sie die Menschen, die eine andere Vorstellung von Leben haben (Wohlstand) einfach in Ruhe ihr Leben leben so wie sie es sich vorstellen.
Hysterie und Panik sind immer schlechte Ratgeber. Vielleicht sollte man statt dem Klimanotstand einfach mal der Bildungsnotstand ausrufen. Es geht am Ende nur darum die Massen so aufzuheizen, das sie freiwillig eine Steuer bezahlen und sonstwas tun...
Erinnert mich an ganz dunkle Zeiten...

Thanks for adding your voice.

Artikel 1 Grundgesetz herrj at web punkt de
Nov 25, 2019
Die Würde des Menschen ist unantastbar...
Art.1 Abs.1 wird von den meisten unvollständig verstanden, oder mutwillig nicht vollständig interpretiert, weil hier nicht ganz deutlich steht,
„Aber wenn man nur wenig Würde hat, dann kann, logisch, dessen mangelnde Würde auch nicht angegriffen bzw. angetastet werden. Würdenträger haben aber genügend Würde an den Tag zu legen, ansonsten haben sie den Stuhl zu räumen und einem Würdigen Platz zu machen.“ mit gleichzeitigem Verlust sämtlicher bisher erworbener Pensionsansprüche und Zwangs-Harz4 solange bis der letzte ungewollt in Harz-4 Geratene wieder ordnungsgemäß teilhaben kann.

(Art.1 Abs.1 ist der Schlüssel, um eine hervorragende Gesellschaftsordnung entwickeln zu können. Andere Formulierungen hießen:
„Was du nicht willst, das man dir tu, das füge auch kei´m Anderen zu.“ oder
„Ich verhalte mich immer so, wie ich mir wünsche, daß sich Andere mir gegenüber verhalten in gleicher Situation.“
und "entspricht den 10 Geboten").

►►►Ist euch das wirklich zu schwer und zu kompliziert, die Einhaltung nur eines einzigen Paragraphen Art.1 Abs.1 wirkungsvoll einzufordern ?◄◄◄

Meine Forderung entsprechend Art.1, gleichfalls im Völkerrecht der Menschenrechte verankert:
►►►Auf Würdenträger-Stühlen haben keine Lügner zu sitzen, ganz einfach. das ist schon alles, mehr nicht.◄◄◄
Und so genannte Halbwahrheiten sind immer , logisch , Lügen.
Art.1 bedeutet so dann, daß eklatant Würdelose, eben Würdenträger-Stühle zu räumen haben um einem Würdigen Platz zu machen.
►►►Auf Würdenträger-Stühlen haben keine Lügner zu sitzen, ganz einfach. das ist schon alles, mehr nicht.◄◄◄
Da können auch Linke-, Grüne-, Liberale-, CDU/CSU- und auch AfD- Sympathisanten doch nicht dagegen sein.
►►►Auf Würdenträger-Stühlen haben keine Lügner zu sitzen, ganz einfach. das ist schon alles, mehr nicht.◄◄◄

Thanks for adding your voice.

Peter Brändle
Nov 20, 2019
... weil ich die Meinung von. Herrn Lucke uneingeschränkt teile!

Thanks for adding your voice.

Angelika Krüger
Nov 17, 2019
Laut unseres Tierschutzgesetz muss jeder Vorfall genau geprüft werden um eine Schuldfrage festzustellen.
Dieses wurde hier meiner Meinung nach nicht gemacht 

Thanks for adding your voice.

Josef Stiller
Nov 16, 2019
Wir brauchen nicht um CO₂ streiten oder sonstige Autoabgase. Es dreht sich nicht um die Natur oder um irgendeinen Menschen um dessen Rechte oder Gesundheit. Es dreht sich ganz einfach um die Alleinherrschaft einiger wenigen und es dreht sich um deren Ziel die Welt in Chaos und Kriege zu stürzen um mit einer reduzierten Weltbevölkerung (500 Millionen) leichteres Spiel zu haben.
Die Politiker und auch die Medien, zumindest zum großen Teil, wissen das alles. Alles andere sind Scheingefechte um uns zu täuschen. Was ich sehen kann, sind es nicht die Fakten, die eine Veränderung herbeiführen können sondern nur die Vernichter der deutschen Bevölkerung zu beseitigen. Tod und Chaos ist deren Ziel!

Die Medien, die Helfershelfer der Zerstörer mit ihren Lügen, Verheimlichungen und Propaganda, sind das gleiche Übel, wie ihre Auftraggeber. Leider wissen die Handlager des Todes nicht, dass sie selbst irgendwann davon betroffen sein werden.

Thanks for adding your voice.

Johannes Markwart
Nov 10, 2019
...ich dem Petenten zwar nicht in jedem Detail, aber grundsätzlich zustimme und mittlerweile eigentlich auch der letzte Hirntote mitbekommen haben sollte, daß Elektro-Autos
1. nicht per se weniger umweltschädlich als andere sind und
2. die nötigen Rohstoffe für Akkus schon jetzt selten sind und sich im Preis in den letzten 2 - 3 Jahren tlw. verzehnfacht haben.

Abgesehen davon finde ich interessant, daß auf der Startseite dieser Petition seit langer Zeit nur Uralt-Schwachsinns-Kommentare zu sehen sind, für aktuelle man aber erstmal weiter klicken muß. Soviel zur angeblichen Unabhängigkeit der Plattform. Das allein reicht schon, mir zu überlegen, ob ich von Change nicht doch komplett verschwinden sollte. Erspart mir dann auch eine Riesenmenge an Zeit.

Thanks for adding your voice.

Peter Rempis
Nov 10, 2019
Ich unterschreibe, weil endlich jemand etwas gegen den deutschen Klimawahn sagt! Danke Herr Lucke.

Thanks for adding your voice.

Franz Holzinger
Nov 5, 2019
Eine Eindämmung des Verkehrs ist sinnvoll. Aber ein Verbot des Verbrennungsmotors geht eindeutig zu weit. Schafft die steuerliche Begünstigung bei Fahrten mit dem PKW zur Arbeit ab. Dann werden die Pendler größtenteils auf andere Verkehrsmittel umsteigen. Baut das Bus- und Schienennetz aus und fördert die Nutzung von Fahrrädern.

Thanks for adding your voice.

Inge Schön
Nov 3, 2019
Oh! Wem nützt es, wenn eine halbe Million Menschen durch die Ignoration der Politiker, Lobbyisten, Unternehmen etc. den Klimawandel nicht wahrnehmen wollen, aber die Arbeitsplätze da sein könnten. So ein Schwachsinn! Wer jetzt immer noch nicht begriffen hat, das die Klimakrise bereits vor der Türe steht, der möge besser SCHWEIGEN!! Danke!