Besseres Internet für Deutschland!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


In Deutschland werden wir immer noch vorwiegend durch Kupferkabel mit Internet versorgt. Die Übertragung sind sehr langsam. Ein Highspeed-Internet mit 100 Megabit oder mehr können nicht erreicht werden. Warum wird in Deutschland nicht mehr Glasfaserkabel gebaut? Wir können nicht mit diesen schlechten Leitungen gescheit Videos schauen

In Deutschland sind 2,7 Millionen Haushalte mit Glasfaserkabel verbunden. Allerdings nutzen nur 675.000 davon dieses schnelle Internet. Das entspricht etwa 1,6 Prozent, ein Wert. Auch bei mittleren Internetgeschwindigkeiten hinkt Deutschland hinterher, und selbst auf diese hat ein Viertel der Menschen immer noch keinen Zugriff.

Das gleiche sieht es mit der Mobilfunk aus. Die deutschen Tarife sind europaweit mit am teuersten – bei einem gleichzeitig sehr niedrigen Datenvolumen. Das liegt daran weil Telekom ein Monopol hat! Mit Vectoring wollte man das Internet schneller machen, jedoch ist das nur eine Übergangslösung und nicht Zukunftssicher! Die Deutsche Telekom liebt Vectoring sogar so sehr, denn sie hat für die zweite Jahreshälfte 2018 ein neues Produkt angekündigt: Supervectoring! Die Garantie für langsames Internet für immer, im Februar 2018 präsentiert von der Telekom feat. Bundesregierung.

Es wurden viele Versprechungen gehalten, die fast nie eingehalten wurden!

  • -2010 versprach Angela Merkel, dass 75 Prozent der Haushalte bis 2014 über "mindestens 50 Megabit" verfügen sollten.
  • -2011 versprach der damalige FDP-Wirtschaftsminister, 50 MBit/s würden bis 2018 "flächendeckend verfügbar sein"
  • -2012 versprach das Wirtschaftsministerium erneut noch etwas mehr, nämlich dass mithilfe der "Kräfte des Markts" bis 2018 "wirklich jeder mindestens 50 MBit/s bekommen kann".
  • -2013 versprach die Bundesregierung wiederum, dass 75 Prozent der Haushalte bis  2018 "wirklich jeder mindestens 50 MBit/s bekommen kann".
  • -2014 über 50 MBit/s verfügen sollten und dass der "Breitbandausbau zügig vorangeht". -2014 kam und ging.
  • -2014 downgradete Angela Merkel ihr Versprechen von 50 MBit/s bis 2018 zum frommen Wunsch: "Ich hoffe, dass wir das auch wirklich erreichen." Gleichzeitig versprach sie terminlos "viel größere Bandbreiten", und zwar für "jeden Haushalt".
  • -2015 versprach die Bundesregierung in ihrer "Digitalen Agenda" wiederum eine "flächendeckende Breitbandinfrastruktur mit einer Downloadgeschwindigkeit von 50 MBit/s bis 2018". 2016 musste sie zugeben, das Ziel nicht mehr erreichen zu können.
  • -2016 versprach die Bundesregierung, "spätestens 2025 mit Gigabitnetzen die beste digitale Infrastruktur der Welt".
  • -2017 versprach die Bundesregierung die Zielsetzung auf "mittel- bis langfristig gigabitfähige Netze" und erklärte zugleich: "Das bisher Erreichte kann sich sehen lassen." Oho!

Und jetzt, 2018, müssen wir also erfahren, dass die Ziele bis 2025 nicht mehr erreichbar sind. 

Jeder Hinweis, jeder Protest, jede Kritik wurde ignoriert!

Wir wollen Glasfaserkabel in Deutschland und kein "Supervectoring"



Heute: Sid verlässt sich auf Sie

Sid Schumann benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: Besseres Internet für Deutschland!”. Jetzt machen Sie Sid und 82 Unterstützer/innen mit.