Kaufen Sie nur noch Fleisch aus artgerechter Tierhaltung

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Dieser katastrophalen Zustand auf dem Rinderhof im Allgäu zeigt auf, wie abgestumpft und gefühlslos viele Menschen schon geworden sind und wie sehr wir nur gewinnorientiert handeln ohne Rücksicht auf Verluste. Wir laden einfach Schuld auf uns, wenn wir zulassen, dass Tiere für unsere Zwecke derart gequält werden. Und was macht es mit den Menschen, die Teire so behandeln, auch in den Schlachthäusern, wie werden die privat sein?? Wie kann man so eine Arbeit tun ohne Schaden an der Seele zu nehmen??

Wir haben der Natur Achtung und Respekt zu zollen und es gibt Lebensmittel im Überfluß, sodass aus versorgungstechnischen Gründen so eine Behandlung auch nicht begründet werden kann. Es würde uns allen gut tun, weniger Fleisch zu essen und weniger Milchprodukte zu uns zu nehmen. Wenn wir weniger Lebensmittel wegschmeißen, können wir es uns auch leisten unsere Produkte nur von Höfen zu kaufen, die sich der artgerechten Haltung verschrieben haben wie z.B. Demeter und Bioland und es würden sicher auch viele Höfe nachziehen, wenn es eine entsprechende Unterstützung aus Brüssel für kleinere Betriebe geben würde. Ich fordere eine Abkehr von der Msssentierhaltung mit solchen Auswirkungen für die Tiere, eine effizientere Prüfung durch die Veterinärämter mit deutlich schärferen und schnelleren Konsequenzen für Betriebe, die gegen die Vorschriften verstoßen. Wir sind ein christliches Land und treten die christlichen Gründsätze mit Füßen. Wir müssen uns schämen und dieser Geiz ist geil Mentalität den Rücken kehren. Qualität geht vor Quantität!